User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist es irgendwie juristisch bedenklich, wenn Eltern einem Kind über längere Zeit Stubenarrest geben?

Frage Nummer 25112
Antworten (4)
Definieren Sie "irgendwie" und "längere Zeit".
Nein. Das Kind darf durchaus zu Hause "eingesperrt" werden, solange es nciht misshandelt wird. Also der Arrest darf zum Beipsiel nicht mit tatsächlichem Einsperren erreicht werden, das Kind muss "freiwillig" zu Hause beliben, Auch darf es nicht mit Essensentzug oder ähnlichen schwerwiegenden MEthoden zustäzlich betraft werden.
Jegliche Form von "Einsperren" ist in meinen Augen kriminell und bringt rein erziehungstechnisch gesehen überhaupt gar nicht. Es obliegt aber den Eltern eine solche Strafe zu verhängen. Allerdings darf sie nicht in einen Dauerzustand ausarten, dann werden die Eltern Gott sei Dank von Gesetzesseite zur Rechenschaft gezogen.
Kommt auf die tatsächliche Dauer an. Der Hausarrest darf keine seelische Gewalt darstellen und keine Beeinträchtigung der körperlichen Verfassung zur Folge haben. Auch ein Fernhalten von der Schule ist verboten. Das Einperren über längere Zeiträume kann also unter Umständen rechtlich bedenklich sein.