User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist es legal, gratis Warenproben anzufordern, wenn man gar nicht vor hat, die Ware zu kaufen?

Frage Nummer 7500
Antworten (7)
Warum sollte das verboten sein?
Eigentlich Betrug, da der Versender der Gratisproben ja davon ausgeht, dass die von ihm teuer hergestellten Warenproben, den Warenprobenanforderer dazu ermutigt die Ware zu kaufen, wenn der Warenprobebesteller aber eine Kaufabsicht von vornherein ausschließt, dann hat der Warenprobenbesteller dem Hersteller ja in böser Absicht Produktinteresse vorgegaukelt um an die Probewaren überhaupt zu kommen! Pfui!
Ja.
Legal ist es, wenn auch nicht gerade fair. Befürchten musst du jedenfalls nichts - die können ja auch gar nicht nachprüfen, ob du etwas kaufen wolltest oder nicht. Es steht ja in der Regel auch nicht ausdrücklich dabei, dass die Proben nur bei Kaufinteresse angefordert werden dürfen - die Unternehmen rechnen wohl sogar damit, dass das einige machen wie du.
Ich denke schon, dass das legal ist. Gratis-Proben sind ja eigentlich nicht kaufverpflichtend. Solltest dir also keine allzu großen Sorgen machen oder gar ein schlechtes Gewissen bekommen. Wo willst Du denn Proben abfordern?? Ich wäre auch interessiert ... ;-)
ne eigentlich nicht,die wollen ja was verkaufen
Vielleicht nicht fein, aber sicherlich nicht illegal. Im übrigen hat der Hersteller die Kosten für die Warenproben ganz gewiss mit in den Preis des Produkts einkalkuliert. Wer weiß, vielleicht überzeugt dich ja das Produkt derartig, dass du es tatsächlich kaufst. Auf der Internetseite www.geizkragen.de findest du eine Menge kostenloser Warenproben. Es darf dich allerdings nicht stören, dass im Gegenzug deine Daten munter gehandelt werden. Mir wäre das Ganze zu mühsam.