User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist es möglich aus einem Zitronenkern einen Zitronenbaum zu ziehen? Und wie stelle ich das am besten an?

Frage Nummer 45990
Antworten (7)
Ja, im Land, wo die Zitronen blühen!
Habe ich schon einmal erfolgreich gemacht, hat leider beim zweiten Mal nicht nicht geklappt. Vielleicht lags am Kern?
Ich habe den Zitronenkern in einen Blumentopf mit feuchter Erde gesteckt und eine Plastiktüte darüber gestülpt (Minigewächshaus, soll nicht zu feucht sein und darf nicht austrocknen). Den Topf dann dunkel und warm stellen.
Wenn der Trieb erscheint (~2-4Wochen) ins Licht stellen und Tüte abmachen.
Good luck!
Ich hab das mal mit einem Pudelkern versucht, hat leider nicht geklappt.
Gerade bei Pudelkernen wuss man folgendes beachten:
Das Topf muss immer nach Norden zeigen (Am besten auf einen Kreisselkompass stellen)

48°10'23.55" 11°32'47.39" an diesen Koordinaten entzündest du ein großes Feuer

und läufst um Mitternacht 90 mal nackt gegen den Uhrzeigersinn herum.
Bitte Fotos machen und in Facebook hochladen!
Ja, das funktioniert. Ich habe vor ca. 10 Jahren ein Baum aus einem Zitronenkern gezorgen und der Baum lebt immer noch, jedoch hatte er noch nie Früchte. Die Kerne gut säubern und danach ein paar Taage trocknen lassen. In gute lockere Erde und am besten eine Klarsichtfolie darüber stülpen. Immer feucht halten.
Der Kern einer Zitrone ist der Samen und somit kann man aus einem Zitronenkern auch einen Zitronenbaum ziehen. Dazu entfernt man das Fruchtfleisch vom Kern und setzt ihn in Anzuchterde. Nach einiger Zeit wird sich nach vorsichtigem Bewässern ein Keim bilden. Um auch Früchte ernten zu können, braucht man vor allem Geduld, denn der Baum zeigt erst nach etwa 10-15 Jahren erste Blüten.
Es ist einfach möglich, ein kleines Zitronenbäumchen zu ziehen. Am Anfang werden ein paar kleine Blumentöpfe, Substrat (z.B. Koko-Hum) und viel Geduld gebraucht. In jeden Topf wird ein Kern 1 bis 2 cm tief in das Substrat gesteckt. Danach befeuchten und darauf achten, dass die Erde nicht austrocknet. Nach mehreren Wochen wird die Geduld belohnt, und man kann ein zartes Pflänzchen erkennen. Die Pflanze wächst sehr langsam und kann nach etwa einem Jahr in einen größeren Topf gepflanzt werden. Da es sich um Wildlinge handelt, kann erst nach 10 bis 15 Jahren mit ersten Blüten und Früchten gerechnet werden.