User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist es möglich eine Ofenkartoffel auch im Kaminofen zu garen (natürlich in Alufolie), oder hat es schädliche Folgen aufgrund des Rußes?

Frage Nummer 35981
Antworten (6)
Davon würde ich absehen. Im Ofen können Gase enstehen, die gefährlich für dich werden könnten. Prinzipiell funktioniert das aber: Wenn du die Kartoffeln richtig verpackst, gibt es keine Probleme. In Alufolie werden Kartoffeln aber nur richtig gut, wenn sie direkt an der glut sind.
ofenkartoffeln ???. warum die wohl so genannt werden??.
Du nuztzt in diesem Ofen ja normales Holz, wie das auch auf einem Grill draußen der Fall wäre. Schädliche Rußpartikel gibt es im Ofen also nicht. Kann aber sein, dass du dir den Ofen damit versaust, weil Saft aus den Kartoffeln austritt. Ist dir das egal, dann sag ich guten Appetit!
@DerKönigvD: Was soll wohl mit dem Saft der Kartoffel passieren? Was kann er meinem Kaminofen antun? Ätzt sich der Saft durch die Schamottsteine wie das Alienblut?
Wer wie ich den Blödsinn nicht glaubt, dem sage ich: Die Kartoffeln aus dem Kaminofen, serviert mit Soure Creme, schmecken hervorragend.
Möchte man Kartoffeln im Kaminofen garen, dann sollten sie in Alufolie gewickelt werden. Diese dann einfach in die Glut des Kamins legen. Schädliche Folgen aufgrund des Rußes sind nicht bekannt, da man auch die Kartoffeln gerne ins Lagerfeuer legt und diese dort gart.
Den Ruß kannst du ja durch die Alufolie abhalten. Das sollte nicht das Problem werden.