User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist es sinnvoll, in Mitteleuropa Wasser zu sparen?

Mal abgesehen von den Kosten: Warum sollte man hier Wasser sparen? Die Kläranlagen arbeiten effizient, der Klärschlamm wird verbrannt, unsere Wasserersparnis hilft nicht den Dürregegenden in der Welt - also: was soll´s? Kennt jemand stichhaltige Argumente?
Frage Nummer 27027
Antworten (4)
Wenn ich mir den Wasserverbrauch z.B. der Baumwollindustrie anschaue, kommt mit die Spartaste an der WC-Spülung in der Tat lächerlich vor. Die Herstellung eines T-Shirts verbraucht einige Tsd. Liter Wasser. Wie TKKG bereits erwähnte, kollabieren teils unsere Klärwerke wg. zuwenig Wasser. Natürlich bewässere ich meinen Garten mit Regenwasser,es steht halt frei zur Verfügung. Den Verzicht auf Biosprit, und damit ein klein bisschen Schutz des Regenwaldes halte ich für sinnvoller und effektiver.
Es macht sich halt im Geldbeutel bemerkbar.
Ein noch nicht genanntes Argument ist, dass ein guter Teil des von uns verbrauchten Wassers zuvor erwärmt wird, weil es zum Baden, Duschen, Abwaschen per Hand, Putzen etc. gebraucht wird. Und das wiederum ist energieintensiv - ungeachtet des verbrauchten Wassers unmittelbar.
Wasser sparen macht sich leider auf die Dauer nicht im Geldbeutel bemerkbar. Wenn weniger Wasser verbraucht wird, nimmt der Wasserversorger weniger Geld ein. Da er aber seine Fixkosten nicht senken kann, muss er den Preis für das Wasser erhöhen. Diese Erfahrung haben schon viele Gemeinden machen müssen, dumm gelaufen.