User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist es wissenschaftlich bewiesen, dass Kinder die mit Spielzeugpistolen spielen, später eher gewaltätig werden?

Frage Nummer 18769
Antworten (6)
Würde mich wundern, aber es gibt bestimmt einen CSU-Politiker der dazu eine Studie auftreiben kann die Gewalttätigkeit beweist.
@fiatpolski: Falsch, der CSU-Politiker hat nur etwas gegen virtuelle Spielzeugwaffen. Umso realer die Waffe, umso besser.
Das ist auch wieder so ein Streitthema. Alle Kinder, gerade Jungen, machen diese Phase durch. Es kommt doch darauf an, wie Du damit umgehst. Du kannst Deinem Kind doch erklären, was eine Waffe macht. Ich halte sowieso nichts von diesen Studien. Die KInder müssen nur klar unterscheiden können, was Spiel und was Realität ist.
wissenschaftlich zu beweisen ist das sicherlich nicht. ich bin trotzdem gegen militärspielzeug, denn das schießen - und sei es auch mit spielzeug - auf andere menschen oder tiere zeigt für mich mangelnden respekt vor dem leben. unser sohn hat solches spielzeug nicht, und auch die verwandtschaft hat sich nach einer klaren ansage durch meinen mann und mich daran gehalten.
Nein ist es nicht. Sonst müssten die Männer der Generation 50+ generell gewalttätige Amokläufer sein. Solche Pistolen sind viel zu verbreitet um eine derartige Wirkung haben zu können. Auch bei anderen Gewaltspielen gibt es solche Nachweise nicht. Man vermutet sogar den gegenteiligen Effekt.
Mein Gott, wir haben täglich Cowboy und Indianer oder Räuber und Gendarm gespielt.
"Mangels" Internet, Sateliten- und Kabelfernsehen, Computern sonst noch so einigem, haben wir in unserer Kindheit fast nur mit Spielzeugpistolen und natürlich Gewehre sowie Pfeil und Bogen rumgefuchtelt, und wenns nur ein entsprechend gewachsener Ast war. Ich wurde dadurch nicht gewalttätig, in den oben aufgezählen Medien sehe ich höhere Gefahrenpotentiale.