User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist fürs Einkaufen USA immer noch das Schlaraffenland? Der Dollar wird doch wieder stärker.

Frage Nummer 40551
Antworten (5)
1. Nein.
2. Das wäre schlecht für Dich.
Also ich an eurer Stelle würde mit halbwegs leeren Koffern hinfliegen. Klamotten (auch Markensachen) kann man in den USA nach wie vor sehr günstig kaufen. Außerdem solltet ihr überlegen, welche Elektronik Artikel (Handy, Laptop, Kamera etc.) ihr benötigt, denn auch diese sind super billig dort!
Mein Stiefbruder wohnt seit vielen Jahren in Los Angeles. Wenn er erzählt, sträuben sich mir die Haare. Angefangen von den Lebensmitteln ist dort alles ziemlich teuer. Die Menschen müssen sparsam leben. Nur die Häuser sind vergleichsweise preisgünstig.
Zu den Tipps bezüglich Elektronikprodukte muss ich anmerken, dass du auf die Reisefreimenge achten musst. Diese beträgt, wenn ich mich jetzt nicht völlig irre, 430Euro bei Flugreisen aus den USA nach Deutschland.
Sollte dich der Zoll erwischen wie du ein Laptop o.ä. mit einem Wert von über 430Euro nach Deutschland einführst musst du den gesamten Betrag nachversteuern und bekommst noch eine Strafe von mindestens dem gleichen Betrag, den du zusätzlich zahlen musst. Also dann nicht unbedingt ein Schnäppchen.
Naja, es hängt schon sehr viel vom Dollar-Kurs ab. Allerdings weiß ich, dass es viele Artikel gibt, die generell in den USA billiger hergestellt werden. Das lohnt sich jedoch erst in der Größenordnung von teurer Haushaltselektronik oder Automobilen. Ein neuer VW kostet in den USA beispielsweise nur knapp halb so viel wie hier - Ausstattung ist dann aber auch dementsprechend.