User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (9)
Na klar ist das zeitgemäß, sogar gleichgeschlechtiche Paare wollen heiraten. Zeitgemäßer geht's nicht.
Wenn eine Frau gerne heiraten möchte, kann man sich als Mann wohl nur schwer dagegen wehren! ;)
Man sollte nicht alle rituellen und kulturellen Dinge abschaffen, nur weil man sich im Trend und der Zeit vorwärts bewegen will. Eine Ehe sollte weiterhin aktuell sein. Gerade in einer sehr, sehr schnelllebigen Zeit ist eine Ehe doch ein schöner Anker.
Das Heiraten wird - imho methodisch- mehr und mehrentwertet." Ehe als Keimzelle der Gesellschaft" "Familie als wichtigste Institution der Demokratie" etc. sind nur noch Worthülsen der Politiker; die (nicht nur steuerlichen) Vorteile schwinden, die unfairen Belastungen geschiedener Männerrechte nehmen zu.
Warum? Das klare Ziel ist: Eine entwurzelte Patchwork-Gesellschaft ohne familiäre Bindung ist leichter zu verunsichern und leichter zu lenken.
Man kann das natürlich auch anders machen: Die- verordnete - Reproduktionsrate der türkischen Familien in D ist 4,8, die der Deutschen ca.1,7 (nötig wären 2,2).
@ starmax
Nicht der Staat bestimmt, ob Leute heiraten oder nicht.
Dara, hab ich auch nicht behauptet. Aber die Politik setzt die Rahmenbedingungen! Erspare mir Beispiele - nursoviel: Mit der - von der Elite verabredeten - Emanzipation hates begonnen: Laßt auch Frauen arbeiten und Steuern zahlen!
@ starmax
Wenn Frauen arbeiten, zahlen sie auch Steuern, dass ist doch klar. Was hat das jetzt mit dem Ehestand zu tun?
Dara - in welcher Welt lebst du? Paralleluniversum? Oder willst du mich verarschen? Frag das mal Frau Schröder.
Wer ist Frau Schröder? Muss man die kennen?