User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Ist Honig schädlich für die Haare?

Ich habe mir 3mal eine Haarkur mit Honig gemacht, da ich gelesen habe dass er pflegend auf die Haare sein soll. Nun habe ich aber im Internet gelesen dass Honig Wasserstoffperoxid enthält. Das ist doch schädlich. Nun habe ich Angst dass ich meine Haare kaputt gemacht habe, wie bei einer Blondierung. Ich bitte um schnelle Antwort :)
Frage Nummer 3000064466
Antworten (10)
Die Haare gehen dabei sicher nicht kaputt ...

... für die kleinen grauen Zellen wird keine Garantie übernommen.
Die grauen Zellen riskieren nicht viel. Denn da wo nicht viel ist, werden die Haare blond!
Das Vorkommen von Wasserstoffperoxid im Honig ist ja bekannt - er ist z.B. für die Färbung des gelben Anteils der Behaarung der Bienen verantwortlich.
Ich habe im Internet aber auch gelesen, dass sich Wasserstoffperoxid im Haar durch Spülungen mit einem guten Mehrbereichsöl neutralisieren lässt. Das funktioniert auch noch bei Wäschen mit kaltem Wasser, allerdings sollte dann schon 0W-40 verwendet werden.
Tri tra trollala
Nö, sieht nur bescheuert aus
Wenn da Wasserstoffperoxid drin wäre, wäre es beim Verzehr sicher deutlich aggressiver gegenüber der empfindlichen Schleimhaut.
R.
Vor allem ist es politisch unkorrekt, den Bienen ihren hart erarbeiteten Honig wegzunehmen. Es gibt ganz viele pflanzliche Wirkstoffe, die dem Haar gut tun. Du solltest dich lieber da umsehen.
Honig aus Massentierhaltung sollte der Verbraucher generell ablehnen.
Zumal das einzelne Tier in einem skandalös engen und unbeleuchteten Bienenstock noch viel weniger Lebensraum zu seiner Verfügung hat als in einem Massenstall.
Und wenn man dann auch noch gesehen hat, wie sie geschlachtet werden ...