User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist in Deutschland noch ein artesischer Brunnen zu finden? Wisst Ihr weshalb man auf diese Technik des Brunnenbaus kam?

Frage Nummer 19948
Antworten (5)
Davon gibt es jede Menge. Ist auch keine Technik, sondern hoher natürlicher Eigendruck, der das Wasser ohne zu pumpen, aus dem Bohrloch schießen läßt.
Diese Technik findet man in vielen Gärten von Schloßanlagen.
In der Grube Messel - das ist bei Darmstadt - gibt es einen solchen Brunnen. Ich denke, diese Technik hat sich mehr oder weniger durch Zufall ergeben. Man hat das hydraulische Potential erkannt, das Grundwasser als Energie genutzt. Die Idee stammt übrigens aus Artois, daher auch der Name.
Tatsächlich befinden sich in Deutschland noch derartige Brunnen. Beispielsweise gibt es eine solche Konstruktion in Dresden. Aber auch in der Grube Messel bei Darmstadt kann man noch diese Brunnenart besichtigen, wenn man sich einer Führung anschließt.
Diese Brunnen gibt es in Dresden und in der Nähe von Darmstadt (Grube Messel). Diese Brunnen werden künstlich mit Hilfe einer Bohrung in eienr Senke angelegt. Das Grundwasser in einer Senke steht dabei unter so hohem Druck, dass es quasi von allein ohne mechanische Hilfe bis zur Oberfläche aufsteigt. Wie man darauf gekommen ist, kann ich Dir nicht sagen.