User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist Tschechisch lernen schwer oder ist es eine eher leichte Sprache?

Frage Nummer 8584
Antworten (6)
Es kommt natürlich darauf an, ob es dir generell leicht oder schwer fällt, eine Sprache zu erlernen. Aus deutscher Sicht würde ich Tschechisch als schwierige Sprache bezeichnen. Sie gehört zu den slawischen Sprachen und hat damit andere Wurzeln als das Deutsche, also eine andere Grammatik und du kannst dir kaum Wörter aus dem Deutschen herleiten...
Ich habe drei Jahre tschechisch gelernt und fand es nicht so schwer. Man muss sich an ein paar Sachen gewöhnen. Z.B. an die vielen c,s und z. Außerdem gibt es 7 und nicht nur 4 Fälle wie im Deutschen. Beides ist aber kein Problem. Man muss halt pauken ;). Was gut ist: die Verben werden nicht so unregelmäßig gebeugt wie im Deutschen oder Englischen. Das lernt sich leichter.
Tschechisch ist keine leichte Sprache, aber auch keine allzu schwere. Natürlich schwerer als Englisch, natürlich einfacher als Chinesisch. Lernbar also ohne Frage, Zeit und Mühe muss aber sicherlich investiert werden, ist aber schließlich bei jeder Sprache so.
Dasch isch gansch leischt wenn man schon lischpelt.
Wenn du lernst schnell mit dem Messer umzugehen kannst du Tschechisch, Bulgarisch, Kraoatisch, Serbisch ... Alles auf einmal.
Ohhh da hab ich mich doch im Archiv verirrt, tztztz