User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Kann ein Privatarzt eine Überweisung für einen Kassenpatienten schreiben?

Hallo, ich hoffe ich kann meine Frage einigermaßen verständlich formulieren:

Kann ein Frauenarzt (ohne Kassenzulassung, Selbstzahler/Privat) eine Überweisung für eine Kassenpatientin ausstellen?
Dabei handelt es sich um eine Überweisung für einen kleinen, operativen Eingriff in einem Krankenhaus (kein "Privatkrankenhaus").

Diese OP ist normalerweise Kassenleistung, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten auch wenn die Überweisung von einem Privatarzt kommt?

Oder muss in diesem Fall die Überweisung von einem Arzt mit kassenärztlicher Zulassung kommen?

Dankeschön im voraus.
Frage Nummer 3000130522
Antworten (2)
Sie haben sich privat versichert.
In den Verträgen die sie mit der Privatversicherung abgeschlosssen haben steht, denke ich, welche Leistungen übernommen werden und welche nicht.
Sind die vorgenommenen Leistungen in den Verträgen aufgeführt, werden sie von der Privatversicherung übernommen.
Sind sie es nicht, müssen sie selber dafür bezahlen.

Dies gilt auch, wenn Sie zwar Kassenärztlich versichert, aber trotzdem zu einem Privatarzt gegangen sind.

Die Begutachtung und eventuell folgende Einweisung in ein KH hätte dann im Vorfeld von einem Kassenarzt oder einem danach folgenden kassenzugelassenen Facharzt vorgenommen werden müssen.

Im Nachhinein wird Ihnen kein Kassenarzt eine Einweisung ausstellen, da er die Lage vor dem Eingriff nicht kennt und die Folgenbehandlung so dann auch nicht verantworten kann/wird.
Ob das rechtlich überhaupt möglich ist weiss ich nicht.
Langer Rede kurzer Sinn : Sie haben die Musik - Privatarzt, Krankenhausbehandlung- bestellt, sie müssen sie bezahlen.
Leider, kann ich rechtlich nichts dazu antworten, aber; Ich denke, das ist eine recht verantwortungsvolle Reaktion Ihres (Frauen) Arztes.
Egal, wie die Zulassung, Ärzte kennen sich auch untereinander und generell glaube ich zumindest meinem Arzt