User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann eine Innenisolierung gegen Schimmel an Außenwänden helfen? Ist eine Außenisolierung da nicht effektiver?

Frage Nummer 24424
Antworten (5)
Isolierungen sind bei Schimmel meistens genau die falsche WAhl. Sind die Innenwände betroffen könnte eine solche das Problem verstärken. Bei Schimmel an der Außenwand ist eine Außenisolierung sogar förderlich für den Schimmel, da die Wand nicht mehr richtig trocknen kann.
Du kannst schon eine ganze Menge erreichen, wenn Du die Wände von innen isolierst. Da gibt es ganz spezielle Dämmplatten für. Diese haben den Vorteil, dass sie eine so genannte Dampfsperre haben und einfach an die Wand geklebt werden. Du kannst sie problemlos tapezieren und malern. Eine Außenisolierung ist auch effektiv, ist aber kostenintensiver.
Schimmel entsteht zumeist dort wo die Luft nicht zirkulieren kann (Keller, schlecht gelüftete Innenräume), von daher ist dein Problem eigentlich eher selten. Mit Innenisolierungen wirst du da nicht viel erreichen. Am besten holst du dir einen Fachmann vor Ort, der feststellt wo der Schimmel herkommt.
Es schimmelt also die Innenseite einer nach außen gerichteten Wand, oder?
Entweder kommt Feuchtigkeit rein (Dach, Fundament, am Fenster etc) oder die Feuchtigkeit des Innenraums kondensiert an der kühleren Außenwand.
Hol einen Fachmann, damit die tatsächliche Ursache gefunden und behoben wird, sonst machst Du es nur schlimmer.
Tobix hat absolut Recht, ohne die Ursachen der Schimmelbildung zu kennen, sollte man keine Maßnahmen treffen, die Folgen könnten fatal sein