User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann es sein, dass Handwerker bessere Verdienstmöglichkeiten haben, als manche Akademiker? Ist das nicht unfair?

Frage Nummer 16710
Antworten (6)
1. Ja
2. Ja
Ja das ist sogar sehr oft der Fall, obs unfair ist? Liegt wohl an der Betrachtungsweise, Handwerker arbeiten ja auch hart... mhh schwierig zu beantworten!
Lass Dir mal von einem Akademiker die Heizung reparieren, oder einen Schrank bauen, oder ein Haus. Dann hast Du die Antwort auf Deine Frage.
In nicht seltenen Fällen ist das wohl so. Wirklich gute Handwerker sind auch heute noch ein seltenes Gut. Die Gehälter ergeben sich einfach durch Angebot und Nachfrage. Da jährlich Tausende von neuen Akademikern auf den Markt schwemmen, während das Handwerk sehr oft händeringend nach Auszubildenden sucht, ergeben sich oftmals derartige Gehaltsunterschiede.
Das kann natürlich sein. Handwerker können sich leicht selbstständig machen, ihre eigene Unternehmen aufziehen. Ein Handwerks-Meister kann also sehr viel Geld verdienen: Während ein Geisteswissenschaftler mehr schauen muss, wo er unterkommt. Aber man sollte schließlich nicht nur für Geld, sondern auch für Bildung studieren.
Ich finde es gar nicht unfair, denn eigentlich verdienen die meisten Handwerker tendentiell weniger als akademisch gebildete Menschen. Handerwerker haben nur wesentluich mehr Möglichkeiten. Sie können meistens nebenher arbeiten und sich oftmals selbsdtändig machen. Die Möglichkeiten eines Akademikers sind da eingeschränkter.