User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann ich als Laie beim Kauf eines Gebrauchten irgendwie feststellen, ob der Auto Kilometerstand manipuliert wurde?

Frage Nummer 41704
Antworten (6)
Objektiv evtl. nicht, aber subjektiv kann man natürlich feststellen, ob der Zustand des Fahrzeugs dem Km-Stand entspricht. Servicebuch und Inspektionsheft sind wichtig! Vorlegen lassen! Sitze, Pedale, evtl. auch unter der Motorhaube nach Ölwechselterminen fahnden. Möglichkeiten gibt es viele, kann man hier nicht aufführen. Evtl. ADAC oder Gutachter bemühen.
Der Kilometerstand wird, zumindest in modernen Autos, in mehreren Speichern abgelegt. So platt machen kann man das Netzwerk eines PKW nicht, dass man alle Speicher verändern kann. Aber da kommt nur ein Fachmann der Automarke ran.
Also ist die Antwort: Nein, als Laie kannst du das nicht feststellen, weil alle Dinge, die oberflächlich auf eine höhere Laufleistung hindeuten, austauschbar sind. Auf den Polenmärkten kann man sogar Lenkräder kaufen, die wenig Gebrauchspuren haben. Wenn das Kfz hochwertig genug ist, lohnt sich auch der Austausch der verschlissenen Teile.
Das kann man nicht selber machen. Das ist ein öffentliches Dokument, da der Stand zum Beispiel beim Verkauf des Fahrzeuges wichtig ist. Wenn man sich selbst dran zu schaffen macht, kann ein Käufer dem Verkäufer Betrug vorwerfen. Am besten lässt man das eine Werkstatt machen.
Da kannst du selbst gar nicht machen und das ist auch gut so. Ansonsten könnte man seinen Kilometerstand ja beliebig manipulieren, bevor man sein Auto verkauft - und das wäre Betrug. Du wirst schon in die Werkstatt müssen, um es zu beheben. So teuer wird es aber sicherlich nicht werden.
Da solltest Du hübsch die Finger von lassen - wenn Du nämlich die Anzeige eigenhändig veränderst, kann Dir das bei einem späteren Verkauf des Wagens als Manipululations- bzw. Betrugsversuch ausgelegt werden. Und das ist kein Kavaliersdelikt. Die Anzeige hat quasi die Aussagekraft eines Dokuments. Also ab in die Werksstatt damit, wenn es Dich denn wirklich so stört.
@bellicosa: ok! Habe ich jetzt verstanden. Rege mich aber trotzdem jedesmal wieder darüber auf.