User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann ich Diclofenac rezeptfrei kriegen? Habe keine Lust die 10 € beim Arzt zu lassen, wenn ich weiß was ich tun kann.

Frage Nummer 41246
Antworten (12)
Jetzt Diclofenac rezeptfrei kaufen
und sparen mit einem Gutschein!
Ich bezweifle das die Reisekosten in die Länder in denen sie das Medikament frei bekommen die10€ aufwiegen.
Online können sie das Medikament dort nicht beziehen. Sie müssen also Hinfahren / Fliegen.
Schade aber auch ;-)
(Rhythmisch mit dem Kopf an die Wand schlagend) ... Schon mal den Apotheker gefragt? Dazu ist der nämlich da, da es hier nicht auf den Wirkstoff sondern auf das einzelne Medikament ankommt. ... Nun brauch ich selber ein Schmerzmittel ...
??? Was soll die erste Antwort? Diclofenac gibts problemlos rezeptfrei - von ra***pharm (ich will ja hier keine Werbung betreiben) beispielsweise - auch in Deutschland...
Entschuldigung.
Ich habe es mit Ibuprofen ( hoch konzentriert ) verwechselt.
Sie haben vollkommen Recht hphersel.
Meine Antwort war schlichtweg falsch.
Ja, Diclofenac gibt es auch Rezeptfrei aber bei Schmerzen sollten grundsätzlich die Ursachen geklärt werden.
Auch rate ich zu anderen Schmerzmitteln dessen Nebenwirkungen nicht ganz so gravierend sind wie bei Diclofenac.
Sie greifen die Magenschleimhäute an und bei längerer Einnahme besteht dann ein neues Problem das der Magenschleimhautproblemes.
Achtung unbedingt das Verfallsdatum beachten,die wirkung lässt nach und die Magenschleimhaut wird trotzdem angegriffen.
Das Schmerzmittel und Antirheumatikum Diclofenac ist rezeptpflichtig beziehungsweise verschreibungspflichtig und nicht frei verkäuflich. Diclofenac sollte man auch nicht ohne ärztliche Verordnung einnehmen, da es manchmal schwerwiegende Magenprobleme während der Einnahme geben kann. Als Alternative wäre das freiverkäufliche Ibuprofen zu nennen, was zwar nicht so stark wirkt, aber auch nicht solche schweren Nebenwirkungen aufweist.
@Timo1977: Tja, dumm gelaufen, Stern-Zombi! Als du Zombi wurdest, war dieses Medikament rezeptpflichtig, mittlerweile ist es frei verkäuflich.
@bh_roth: so ganz stimmt das nicht. Diclofenac ist nämlich ab der Wirkstoffkonzentration 50mg/Tbl. rezeptpflichtig. Nur darunter nicht. Was sich der Gesetzgeber dabei gedacht hat, bleibt mir allerdings immer noch verschlossen.
Ergänzung: es war wohl gedacht, den Patienten davon abzuhalten, hohe Dosen dieses Präparates mit entsprechenden NW einzunehmen. 1 Tbl. zu 50 mg ist eben einfacher zu nehmen als 4 zu 12,5mg. 2 Tbl. zu 50 mg nimmt man eher ein als entsprechend 8 zu 12,5mg.
... und nach der Dosierung hat der Fragesteller nicht gefragt. Ibuprofen, Diclofenac, Paracetamol - alle sind erst ab einer bestimmten Wirstoffmenge bzw. Konzentration pro Packung verschreibungspflichtig. Was der Gesetzgeber sich dabei gedacht hat? Ganz einfach: Ist ein Medikament verschreibungspflichtig, muss die GKVdie Kosten erstatten, ist es nicht verschreibungspflichtig, muss sie die Kosten nicht übernehmen. So haben die Lobbyisten ganz einfach unter dem vorwand der Verbraucherschutzes vor Nebenwirkungen den Ertrag ihrer Firmen erhöht.
Diclofenac ist ein Schmerzmittel (zum Beispiel bei rheumatischen Erkrankungen), das nur vom Arzt verschrieben wird. Es ist verschreibungspflichtig. Man sollte aber auch ein wenig vorsichtig bei der Einnahme von Diclofenac sein, da sehr viele Menschen allergische Reaktionen auf die Wirkstoffkombination aufweisen. Wer den Gang zum Arzt vorerst sparen möchte, könnte auf das frei verkäufliche Ibuprofen ausweichen, das eine ähnliche Wirkungsweise wie Diclofenac aufweist.
Diclofenac gibt es mittlerweile als tabletten in jeder apotheke zu kaufen - es gehört zu den rezeptfreien medikamenten. diclofenac wird ja meistens bei sportverletzungen oder rheumatischen beschwerden angewandt, da es entzündungshemmend wirkt. bei der dosierung sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die tageshöchstdosis von 150mg nicht überschritten wird. wenn du einen empfindlichen magen hast, wäre es gut, wenn du bei der einnahme auch gleichzeitig noch ein mittel zum Magenschutz einnimmst, sonst kann es unangenehm werden. der wirkstoff diclofenac gehört zu den nicht-opioiden schmerzmitteln, sprich es sind keine opiate enthalten. voltaren enthält übrigens auch diclofenac -  ist ja auch ein beliebtes mittel bei sportverletzungen