User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann ich die Kosten für die Zahnspange der Kinder absetzen und wie ist das mit der Kinderbetreuung

Frage Nummer 49272
Antworten (4)
So aus'm Bauch raus:
1. Nein
2. Ja
Nicht verzagen, Google fragen.
Google hilft tatsächlich, ein Steuerberater auch. Es ist nicht ganz einfach, allerdings kurz. Beide Kosten können sich steuerlich bemerkbar machen. Voraussetzung wie hoch ist das Einkommen, wie viele Kinder und wie viel wurde schon an ärztlichen Kosten aufbezahlt.
Kinderbetreuungskosten (Unterbringung, nicht Verpflegung) können zu 2/3 in der Anlage Kind angesetzt werden, mittlerweile auch ohne dass beide Eltern berufstätig sind.
Die Kosten für die Zahnspange (der Eigenanteil) sind "außergewöhnliche Belastungen". Die werden erst oberhalb einer Zumutbarkeitsgrenze absetzbar. Die ist abhängig von der Zahl der Kinder und der Einkommenshöhe und liegt zwischen 1 und 3% des Jahreseinkommens. Nur den darüber hinaus gehenden Teil kannst Du absetzen.
@ing793: Ich muss dich ganz leicht korrigieren. Genau genommen sind es bei Erwachsenen mit 1-2 Kindern 2-4 %, je nach Höhe des Gesamtbetrages der Einkünfte (also nicht nur Lohn, sondern auch Mieteinkünfte, Kapitalerträge etc. zählen dazu) und bei mehr als 2 Kindern 1-2 %.

Übrigens zählen zu den aussergewöhnlichen Belastungen nicht nur Arztkosten, sondern sämtliche Kosten, die der überwiegenden Anzahl an Steuerpflichtigen nicht entstehen. Also auch z.B. Rechtsanwaltskosten oder Beerdigungskosten (falls dem kein entspr. Erbe gegenübersteht). Aber wie bereits erwähnt, sollte man solche Infos immer beim Steuerberater einholen.