User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann ich gekündigt werden weil ich einen kleineren Arbeitsunfall nicht gemeldet habe?

Frage Nummer 55301
Antworten (6)
Was ist denn ein "kleinerer" Arbeitsunfall, Hase?
giggischorsch hat giftiges Kinderspielzeug gelutscht
Das ist Dir doch hoffentlich nicht bei Deiner nicht bei Deinem Arbeitgeber gemeldeten Nebetätigkeit passiert?
Du bist ja lustig. Je nachdem. Wenn du dich an einer Maschine geschnitten und ausversehen in einen Bottich voll Teig geblutet hast und nichts gesagt, dann ist das wohl zurecht ein Kündigungsgrund. Aber auch, wenn du damit arbeitsunfähgig wirst. Was ist denn passiert?
Wieso hast du den denn nicht gemeldet? Das ist ja auch zu deinem eigenen Nachteil. Denn nur einmal angenommen, du behältst bleibende Schäden, ist die Wahrscheinlichkeit einer dauerhaften Rente bei einem Unfall auf der Arbeit größer, als wenn dir zu Hause etwas passiert. Auch wenn du krankgeschrieben bist, ist es doch für deinen Arbeitgeber viel nachvollziehbarer, wenn er weiß, was passiert ist.
Hast du Angst, dass du durch deinen Unfall in ein schlechtes Licht gerückt werden könntest? Ansonsten gibt es ja eigentlich keinen Grund (auch im Nachhinein) ihn nicht zu melden!