User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann ich irgendwie prüfen, ob mein Techem Zählerstand, Heizung, korrekt ist? Hab nach der letzten Abrechnung so meine Zweifel...

Frage Nummer 40041
Antworten (3)
Eine Überprüfung im Nachhinein ist leider nicht möglich. Auf Grund der letzten drei harten Winter kann man leicht ins Zweifeln geraten, ob man wirklich so hohe Kosten verursacht hat. Leider ist es aber meistens begründet. Die einzige Möglichkeit ist, um einen neuen, geeichten Zähler zu bitten und den Alten austauschen zu lassen. Je nach System im Miethaus ist das allerdings nicht immer problemlos möglich und oft mit Kosten verbunden, die man selber zu tragen hat.
Die Firma Techem gibt an, das es zwei Möglichkeiten gibt, die Heizkosten Präzise ablesen zu können. Zum einen ist es die Herkömmliche Methode, aber sie bietet auch eine neuere Methode an. Es gibt die Elektronischen Heizkostenverteiler. Sie haben den Vorteil, man kann sie genau auf den Stichtag Programmieren. Dieses sind Zweifühlgeräte, für Heizkörper und Raumluft. Laut Internet, gibt es mit dieser Firma keine weiteren Probleme bei der Ablesung.
Da die Heizkosten auf diese Weise über Funk abgefragt werden und der Mieter in den allermeisten Fällen kein Ableseprotokoll erhält, sind viele Mieter erst einmal verunsichert.Doch ist dies an und für sich unbegründet. durch die elektronische Übertragung der Werte kann es kaum mehr zu Flüchtigkeitsfehlern durch die Ableser kommen. Natürlich können Sie noch weiterhin einfach dem Prüfer über die Schulter schauen.