User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann ich meine Auto Stoßdämpfer selber checken, und wie? Was sollte mir zu denken geben?

Frage Nummer 3393
Antworten (5)
Ganz klar: Jein! 1. Sichtprüfung, ob Stoßdämpfer Ölspuren zeigen (dann kaputt) 2. In eine Werkstatt fahren und das elektronisch auf dem Prüfstand prüfen (kostet nicht viel). Die oft propagierte Methode die Karosserie herunterzudrücken und dann die Ausfederung zu beobachten ist völlig unbrauchbar und zeigt - im besten Fall - nur völlig defekte Dämpfer an. Man sollte sich aber auch mal die Reifen anschauen, wenn man auf der Lauffläche ungleichmäßige Abnutzungserscheinungen erkennt, dann rührt das meistens von defekten Dämpfern her. Trotzdem: ab in die Werkstatt!
Wenn du kaputte Auto Stoßdämpfer hast, dann schaukelt dein Wagen und du kannst nicht mehr richtig lenken. Übertrieben gesprochen verliert das Fahrzeug sogar die Bodenhaftung. Die Folge ist, dass sich der Bremsweg verlängert, auch die Reifen nehmen Schaden. Um ganz sicher zu gehen, würde ich mich bei einer Werkstatt erkundigen.
noergel hat Recht und fast alles dazu gesagt.
Da der Verschleiß langsam und deshalb fast unmerklich vor sich geht: Ab 80.000,sicher mit 100.000 km ist der Austausch fällig. Werkstattarbeit, da gefährlich und Spezialwerkzeug erforderlich.
Du hast das sicher schon gesehen, wenn jemand seine Auto Stoßdämpfer checkt. Man drückt den Pkw an allen vier Ecken nacheinander kräftig nach unten. Nach dem Loslassen darf der Wagen nicht mehr nachwippen; wenn er leicht abfedert, sind die Stoßdämpfer in Ordnung. In der Werkstatt und beim TÜV gibt’s natürlich Stoßdämpfer Testanlagen.
Wenn dein Wagen in den Kurven nicht mehr besonders stabil, sondern eher schwammig wirkt, dann solltest du die Auto Stoßdämpfer überprüfen lassen. Auch gegenüber Seitenwind wird das Fahrzeug bei defekten Stoßdämpfern empfindlicher. Die meisten Auto Besitzer achten viel zu wenig auf ihre Stoßdämpfer.