User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann man davon ausgehen, dass günstige Dachziegel auch mindere Qualität haben? Wie kann man die Qualität als Laie überprüfen?

Frage Nummer 28164
Antworten (6)
Indem man beim Hersteller die Kriterien für 2.Wahl erfragt.
Da wären wir wieder bei der Definition von günstig und billig. Gute Dachziegel müssen nicht notwendigerweise teuer, können aber günstig sein, und damit preiswert. Billige Dachziegel sind zwar auf den ersten Blick preislich interessant, aber billig ist auch schlecht.
Im Zweifel würde ich einen namhaften Hersteller wählen. Der hat keine billigen Produkte, höchstens günstige oder preiswerte.
Leider offenbaren billige Ziegel erst nach Jahren, dass sie billig=schlecht sind. Also bei einem bekannten Hersteller bleiben. Das hilft.
Die namhaften Hersteller bieten i.d.R. eine 30-jährige Garantie an. Nicht unbedingt viel für einen Dachziegel, aber immerhin schon mal ein Kriterium. Bei einer solch langfristigen Investition würde ich kein Risiko eingehen, und daher die bekannten Hersteller wählen. Rechnet man die vermeintlichen Mehrkosten auf 30- 50 Jahre um kommen lächerliche Einsparbeträge bei den Billigheimern heraus, falls diese denn diesen Zeitraum überstehen sollten.
Das kann man so sicher nicht sagen. Und als Laie wird man höchstens prüfen können, ob möglicherweise Risse oder Beschädigungen vorhanden sind. Für die Qualität gibt es eine Reihe von DIN EN ..., die auf einem Beipackzettel mit aufgeführt sind, wenn man Dachziegel kauft. Im Detail findest du die Normen unter ziegeldach.de/content/themen/produktdatenblatt/content.htm.
Darüber muss man sich keine Sorgen machen. Baustoffe sind genormt. Wenn die Ziegel in Deutschland erworben werden, müssen sie bestimmten Mindeststandards entsprechen, so dass auch der Leihe unbesorgt zugreifen kann. Getestet haben bereits die Profis.
Das muss nicht zwangsläufig so sein, oft werden auch gute Dachziegel günstiger angeboten, wenn man z.B. größere Mengen abnimmt. Ich habe mal gehört, dass man nicht zu rauhe Ziegel nehmen sollte, da sich an diesen der Moosbewuchs schnell ausbreiten kann - ob das stimmt, weiß ich aber nicht genau.