User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann man eigentlich auch selber kleinere Macken in der Windschutzscheibe reparieren?

Frage Nummer 41673
Antworten (11)
Kennst du denn die Werbung nicht? Pissloch uriniert... Kackloch scheißt voll...
Ja, kann man. Du brauchst dazu nur eine "Flex", Hase!
Kann es sein, dass hier gerade einigen die Zügel entgleiten ?
Moderne Windschutzscheiben sind tragende Strukturelemente der Karosserie. Es reicht also nicht, irgendwie die Riefe oder das Loch aufzufüllen.
Man soll nie nie sagen, aber weder die erforderlichen Werkzeuge noch die Materialien sind standardmäßig in einem auch gut ausgerüsteten Bastelkeller. Die Antwort lautet daher eher "Nein"
Kann man. Ausfüllen, härten, schleifen. Aber nur, wenn die Macke (Steinschlag) nicht im Sichtfeld des Fahrers liegt (Blendgefahr, sagt der TÜV)
Würde ich auf gar keinen Fall selber machen und schon gar nicht bei so einem großen Schaden. Die Scheibe steht ja unter einer enormen Spannung. Lass' da lieber einen Fachmann ran, der Dir die das Loch mit einem speziellen Harz repariert oder Dir das Glas austauscht. Ist billiger als ein Unfall, wenn Dir die Windschutzscheibe reißt.
Einfach 3 Kilo Gießharz mit 15 gramm Härter mischen und auf der Scheibe verteilen. Man muß aber sehr gleichmässig arbeiten, sonst wird die Scheibe nicht glatt.
Um Gottes Willen. Lass da ja deine Finger von ;-). Als Leie und ohne die Gerätschaften kannst du da gar nichts machen. Würde auch behaupten das man einen so großen Steinschlag auch selbst durch Profis nicht mehr beheben kann. Bist du den Vollkasko versichert? In diesem Falle würde der Schaden ja von deiner Versicherung übernommen werden.
Wenn man sich als Laie die entsprechenden Gerätschaften mietet, wird man dann zum Lei(h)en? Und die Kosten trägt die Teilkasko, bzw letzen Endes die Versicherten.
Wenn du einen Schaden auf der Beifahrerseite hast, dann schau doch zunächst mal in deine Versicherungspolice. Wenn die nämlich Glasschäden abdeckt und durch den Schaden kein Neueinbau der Scheibe erforderlich ist, dann ist die Reparatur vom Profi kostenlos.
@wally: also auf der Beifahrerseite zahlt die Versicherung und auf der Fahrerseite nicht? Oder wie soll ich das verstehen?