User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann man eigentlich Leitungswasser unbedenklich trinken oder braucht man einen Filter?

Frage Nummer 55119
Antworten (17)
Solange du noch genügend tiefgekühlte Muttermilch hast, stellt sich diese Frage doch nicht.
Es kommt darauf an, wo du Leitungswasser trinken willst, Hase.
... und aus welchen Leitungen das Wasser stammt, wie lange es in diesen Leitungen gestanden hat usw. usw. usw.
In Afrika und Indien wuerde ich es nicht versuchen. In Deutschland und Vene ist es ok.
In erster Linie kommt es darauf an aus welchem Material deine Leitungen sind, also wie alt dein Haus ist. Mach doch mal einen Trinkwassertest. Es gibt da unterschiedliche Labore, ich glaube das kostet so um die 100 Euro. Und wenn es der Gesundheit dient, würde ich keine Kosten und Mühen scheuen. Ich hab das auch gemacht. Bei mir ist es unbedenklich.
1. Leitungswasser unterliegt strengeren Grenzwerten als Mineralwasser! Und wird wesentlich genauer geprüft.
2. Was soll der Filter filtern?
Mönsch Amos, durch den Filter wird das Wasser ionisiert und trägt damit nachweislich zur Entschlackung des Körper bei. Lernst Du eigentlich nichts in dieser Wissenscommunity ?? :)
Nach mehrmonatigem Gebrauch lassen sich darüber hinaus sicher auch prima Keimkulturen im Filter ansetzen.
Was für eine Luxusfrage. Soll der Zombie sie doch mal den Menschen in den afrikanischen Trockengebieten stellen.
Unser Leitungswasser hat Mineralwasserqualität, und es schmeckt gut, nur die Köhlensäure fehlt. Wir brauchen keinen Filter. Gegenfrage: Was hast du jetzt von dieser Antwort?
So weit musst du nicht gehen, sunny, ich würde in einigen Ländern in Europa nicht aus der Leitung trinken.
Ich warte jetzt nur auf die erste Werbeantwort.
Nein du brauchst keinen Filter
Im Grunde ja, allerdings kann es sein, das die Zusammensetzung nicht ideal für deinen Körper ist, schaden wird es dir aber wohl auch nicht.
In Deutschland ist das Trinken aus dem Wasserhahn unbedenklich... Dennoch hast du je nach Quelle schon eine unterschiedliche Wasserqualität (mal mehr, mal weniger Kalk etc.)
Ich würde mir an deiner Stelle immer einen Filter anschaffen, denn mittlerweile schwimmt da so viel rum. Ich hab mal gehört, dass das Wasser früher kalkhaltiger war und sich dadurch an den Leitungen, z.B. Blei, Kalk abgesetzt hat. Das wirkte dann wie eine natürliche Schutzschicht. Heut ist das scheinbar nicht mehr so. Also geh lieber auf Nummer sicher! LG
Zombie-Jupp --- von dem Unsinn, den du da gerade verzapft hast, hast du wohl das fleckiges Gesicht heri ?