User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann man Laminat auf Teppichboden verlegen? Wir bekommen den Teppich nicht raus, der klebt zu fest!

Frage Nummer 44340
Antworten (9)
Machst Du Witze??? - Nein, gib Dir Mühe oder beauftrage jemanden, der sich damit auskennt.
Diese Unsitte ist weit verbreitet. Und sie hat eine Reihe Nachteile. !. Jeder Teppich, egal ob Schlinge, Velours oder Gewebt hat eine sog. Laufrichtung. ( einfach mit einem Bleistift, einem Blatt Papier nachzuprüfen. Man legt den Bleistift auf den Teppich,das Papier darauf und rubbelt mit der Hand und dem Papier über den Stift. Der wird dann der Laufrichtung folgen) Genau so wird sich der Laminat verhalten auf dem Teppich.
Wenn er dann ansteht ist keine Trittschalldämmung, keine Dehnungsfuge mehr gegeben.
2. Kommt Feuchtigkeit unter das laminat( z.B. vom Wischen ) kann diese nicht mehr entweichen. Sie wird anfangen zu riechen und schlimmstenfalls ( sehr gerne bei Naturfaserteppichen ) zu schimmeln. Ich könnte noch eine Weile weiter so aufzählen. Wie schon erwähnt, wenn es ihnen zu schwer ist, beauftragen Sie einen Profi damit.
Wenn Sie aber unbedingt selber den Teppich rausnehmen wollen sollten sie sich im Baumarkt stabile Teppichmesser ( NICHT die einfachen Cuttermesser ) mit dog. Hakenklingen. Die sind vorne nicht gerade sondern gebogen. Jetzt gehen sie an Ihrem Teppich her und schneiden von einem Ende aus ca 30 CM weit auseinander liegende Schnitte bis zum anderen Ende des Teppichs hinein. Jetzt können sie einen schmalen Streifen abreissen und müssen nicht so viel Kraft aufwenden als wenn sie den Teppich als Ganzes reissen müssten. Wie sie dann weiterverfahren sollten, können sie im Archiv zu Hauf nachlesen *g
PorterC, es war klar, dass du dich dazu meldest. Es freut mich immer wieder, die Antwort eines Profis zu lesen (So, jetzt ist es genug mit dem Honig).
Nahezu jeder, der Teppich durch Laminat ersetzt, kommt automatisch, spätestens bei der Frage nach dem Trittschall, auf den Gedanken, den Teppich doch der Einfachheit halber drin zu lassen.
Abgesehen davon, dass PorterC natürlich recht hat, ist mein Ansatz folgender: Ich lasse keinen dreckigen Belag (und ein Teppich ist dreckig, wenn er eine zeitlang gelegen hat, so gründlich kann man ihn nicht reinigen) auf Dauer unter dem neuen Bodenbelag. Der Geruch ist die eine Seite, Milben und Hausstaub eine andere.
Wenn Ihr schon den Teppich nicht rauskriegt, dann kriegt Ihr das Laminat auch nicht rein. Manchmal hilft es einfach, sich einzugestehen, dass man was nicht kann und dass man einen Fachmann kommen lassen muss!
Es kommt auf den zustand des Teppichs an. Wenn er noch gut erhalten ist können sie den Teppich liegen lassen, sollte der Teppich aber nicht mehr so sauber sein können sie diesen mit Schaum oder Teppich Reiniger säubern. Damit sparen sie auch Kosten da sie keine Trittschalldämmung, wie z.B. Kork, Kunststoff oder Pappe,brauchen.Und sie sparen sich die Kosten der entsorgung auf dem Recyclinghof
Verschiedene Gründe sprechen dagegen. Die Hersteller übernehmen in der Regel keine Garantie, wenn Laminat auf Teppichboden verlegt wurde. Ist der Untergrund des Laminates zu weich, bewegt er sich bei jedem Schritt. Dadurch werden die Fugen auf Dauer belastet und können brechen. Ausserdem sind auch hygienische Aspekte zu berücksichtigen, wie z.B. Geruchsbildung durch Milben im Teppichboden sowie Schimmelbildung durch zu wenig Belüftung.
Es sollte kein Problem sein, den Laminat über den Teppichboden zu verlegen. Dadurch erspart man sich zusätzlich noch die Verlegung der Trittschalldämmung aus Pappe, Kork oder Kunststoff. Nebenbei spart man also auch noch Geld.
Zu beachten ist nur, dass der Teppich trocken und ohne Schimmel ist, da es sonst später zu Problemen kommen kann.
Gast
Blauer Laminat von Baul Bläulich zu Blauen, lässt sich überall verlegen. Der schwimmt sogar in Milch.