User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Warum willst Du das tun? Was steht dazu in Deinem Arbeitsvertrag?
nein, Urlaubsgeld ist eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers. Allerdings kann man sich auf die Zahlung berufen, wenn in den vergangenen Jahren Urlaubsgeld gezahlt wurde. Das gilt dann sozusagen als "Tradition". Auch die Höhe des Urlaubsgeldes darf vom Arbeitgeber festgelegt werden.
Wieso rückwirkend? Urlaubsgeld muss nicht eingefordert werden, es ist Bestandteil der Gehaltsabrechnung. Außer natürlich, du arbeitest in einer Firma, die kein Gehalt zahlt. Aber dann wird die Einforderung noch schwieriger.
Urlaubsgeld ist genau wie das dreizehnte Monatsgehalt (Weihnachtsgeld) eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers. Entweder es ist vertraglich geregelt und du bekommst es, oder aber du hast leider keinen Anspruch darauf. Rückwirkend einfordern kannst du es also nur, wenn es dir auch zusteht.
Um Urlaubsgeld zu erhalten, muss auf jeden Fall ein Vertrag vorhanden sein, in dem auch klar und deutlich das Urlaubsgeld vermerkt ist. Rückwirkend ist da so gut wie nichts zu machen, nur in ganz bestimmten Ausnahme- und Härtfällen. Aber im Normalfall kann man es nicht rückwirkend verlangen.