User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann man Schreibwaren für die Schule eigentlich irgendwie von der Steuer absetzen?

Ich habe drei Kinder, da kommt schon einiges an Ausgaben zusammen - kann man sich da irgendwie was vom Finanzamt wiederholen - immerhin heißt es doch immer, die Bildung unserer Kinder sei so wichtig.
Frage Nummer 8960
Antworten (7)
Nein, das geht nicht, schließlich verdienen deine Kinder mit der Schule nur indirekt Geld. Bist du aber selbstständig und etwa Zeichner von Beruf, könntest du diese Ausgaben auf dich laufen lassen und in diesem Fall von der Steuer absetzen lassen. Das wäre eine Idee.
Die Schreibwaren könnten Sie bei Sich als Werbungskosten in die Anlage N eintragen. Falls Sie Kinderbetreuungskosten haben, könnten Sie diese bei den Sonderausgaben geltend machen.
Es ist schwierig, ohne Belege und direktem Nachfragen jemandem bei seiner Steuererkläriung zu helfen...
Nein so wichtig sind unsere Kider nicht, Geld ist immer wichtiger ;-) Also ein absetzen der Schreibwaren ist nicht möglich, höchstens bei bedraf eine Förderung beim Bücherkauf.Wenn du aber selbständige Schreibtätigkeiten ausübst kannst du es dennoch tricksen, aber nicht erwischen lassen.;-)
Leider ist es nicht vorgesehen, Material, welches in einer allgemein bildenden Schule benötigt wird, von der Steuer abzusetzen. Das ist sicher aus Sicht der Eltern ungerecht, aber aus Sicht der Politiker ist für diese Kosten das Kindergeld oder der Steuerfreibetrag für Kinder da.
Man kann schulbedarf steuerlich absetzbar ich habe zwei Kinder und wir machen jedes Jahr
Liebe Corinna, natürlich KANN man es. Das Finanzamt wird in der Regel nicht prüfen, für wen die Stifte bestimmt waren.
Aber dann muss man sich im Klaren darüber sein, dass das genaugenommen illegal ist. Werbungskosten sind Aufwendungen, die zum Erhalt oder zur Verbesserung des EIGENEN Einkommens dienen.
Aufwendungen für Kinder müssen in der Anlage Kind aufgeführt werden. Da ist dafür aber kein Feld vorgesehen.

Wenn Du das nicht glaubst, dann schreibe beim nächsten mal bei Deinen Werbungskosten in den Verwendungszweck "Schulbedarf für Kind" herein und warte den Bescheid ab ...
Nutzt dir aber nur etwas, wenn du im Gesamtbetrag aller Werbungskosten über 1000 Euro kommst. Ansonsten fällt es unter die Pauschale. Besser ist, du behauptest, dass du zu ein paar Bewerbungsgesprächen mit dem Auto gefahren bist. Da kannst du 0,3 Euro pro Entfernungskilometer ansetzen. Dagegen wirkt es geradezu lächerlich, Quittungen für Bleistifte zu sammeln ...