User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann man sich eigentlich wirklich vom vielen am PC arbeiten einen Tennisarm holen? Und was hilft?

Kann man sich eigentlich wirklich vom vielen am PC arbeiten einen Tennisarm holen? Ich hab Schmerzen in der Armbeuge und gelesen, dass das Tennisarm sein kann. Wie werde ich das los, zum Arzt schaffe ich es jetzt nicht mehr vor Weihnachten...
Frage Nummer 83418
Antworten (4)
Es existieren verschiedene Therapieansätze. Dazu gehören neben physiotherapeutischen Verfahren auch beispielsweise Zuwarten, Kühlung mit Eis, Ultraschall, Lasertherapie, Interferenztherapie, Hochvolttherapie, Elektrostimulationstherapie, Muskelkräftigungsübungen, Armschlinge, Bandagen, Verbände, Stoßwellen-Therapie (ESWT und Lithotripsie), Anwendung von Diclofenac-haltigen Cremes und Gelen, manuelle Therapie (beispielsweise Querfriktion nach James Cyriax), Akupunktur, lokale Friktionsmassagen und die Gabe von Kortison.[2]
Quelle: Wikipedia
Bonusantwort für alle anderen: Einer Muskelverspannung in der Hand durch längere Mausnutzung beugt man vor, indem man von Zeit zu Zeit die oberen Glieder der drei mittleren Finger auf eine tischkante liegt und dann mit dem Arm drückt. Ich bevorzuge die statische Variante (also ohne Wippen) wie bein Muskeldehnen nach dem Joggen.
Also bei mir hat der Umstieg auf eine Vertikalmaus geholfen. Durch die um 90 Grad gedrehte Nutzung der Hand hat sich der Tennisarm recht schnell erledigt.
Natürlich nicht. Ich habe 9 Stunden täglich die Hand an der Maus und bekomme davon keinen Tennisarm. Wer von PC Arbeit einen Tennisarm bekommt, der bekommt den wahrscheinlich auch beim Zähneputzen.