User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann man wirklich Styropor am besten mit Heizdraht bearbeiten, oder geht das auch anders?

Frage Nummer 28854
Antworten (5)
Es kommt auf die Stärke des Materials an. Dünnes Styropor kannst du mit einem Cutter ganz gut schneiden, Bei dickerem Material wandert dir eine Messerklinge unkontrollierbar aus der Schnittlinie. dann hilft nur sägen oder der Heizdraht.
Kommt drauf an, was du vor hast: Wie tief der Schnitt sein muss, wie oft du voraussichtlich Styropor zu schneiden hast etc. Um eine Ecke einer Theaterkulisse auszubessern, haben wir im Jugendzentrum auch schon das vorhandene Brotmesser mit bestem Erfolg zum Einsatz gebracht, aber wenn wir regelmäßiger das Material zu bearbeiten gehabt hätten, hätten wir uns sehr sicher für einen Heizdraht entschieden.
Man kann Styropor natürlich auch mit Teppichmessern, Raspeln und Feilen bearbeiten, das verursacht aber eine tierische Sauerei, da das feine Styropor sich überall festsetzt und ungeheuer schwer zu beseitigen ist. Durch ihre statische Aufladung, sind die winzigen Styroporkügelchen mit dem Staubsauger kaum zu erwischen.
So ein elektrisch beheizter Draht ist ideal. Er liefert gleichförmig Wärme. Alternativ geht auch ein heißes Messer. Einfach ein gutes Schneidgerät - Draht, Cutter, Messer usw. - erhitzen und Styropor damit bearbeiten. Der Tipp stammt übrigens von Computer-Hardwareleuten.
Es ist wohl die einfachste und effektivste Variante. Es gibt auch spezielle Styroporschneidemaschinen. Die funktionieren aber auch auf dieser Basis. Du kannst auch ein Messer erwärmen und dann ganz vorsichtig schneiden. Mit Verdünnung geht es wohl ebenfalls. Die tröpfelst Du mit einem Pinsel auf das Styropor und dann wird es quasi weggeätzt.