User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann mein Chef eine Genehmigung von Urlaub wieder zurücknehmen? Und muss eine Urlaubsgenehmigung schriftlich erfolgen?

Frage Nummer 16779
Antworten (4)
Er muss dann allerdings für den Schaden aufkommen, Sprich Stornokosten oder Umbuchungsgebühren.
Soweit ich weiß, gibt es für eine zwingende Schriftform eines Urlaubsantrages keine rechtliche Grundlage. Besser ist es allerdings immer für einen Arbeitnehmer, sich die Urlaubsgenehmigung schriftlich von seinem Vorgesetzten quittieren zulassen, damit man für einen Streitfall einen unanfechtbaren Beweis vorlegen kann.
Diese sollte schriftlich erfolgen, ja. Dein Chef kann seine Genehmigung wieder zurücknehmen, allerdings auch nur sehr eingeschränkt. Du solltest dich, gäbe es Probleme, zu einem Gespräch bereit erklären. So etwas fördert ein gesundes Miteinander und ist daher wichtig für das Betriebsklima.
Dein Chef kann den genehmigten Urlaub wieder zurücknehmen, wenn eine innerbetriebliche Situation ihn quasi dazu zwingt. Allerdings kommt so etwas sehr selten vor. Schriftlich solltest du deinen Urlaub einreichen, der Chef muss es nicht schriftlich bestätigen - bei einem sehr unzuverlässigen Verhältnis, solltest du es dir aber bescheinigen lsssen.