User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann mir jemand ein paar Tipps für Atementspannung in Stresssituationen nennen?

Frage Nummer 36557
Antworten (5)
Langsam atmen, gaaaaaaanz ruhig werden, entspannen, lockern.
Ausatmen nicht vergessen. Ausatmen ist das, was die Menschen die gerne vergessen.
Durch ein richtig angewendete Atementspannungstechnik wird der seelische und körperliche Stress vermindert. Am Besten setzt man sich und schließt die Augen dabei,nun sechsmal tief ein- und ausatmen, dann zehnmal tief durch die Nase ein und ausatmen, dabei soll man sich auf die Nasenlöcher konzentrieren un danach ruhig sitzen bleiben und ausklingen lassen.
Es kann Ihnen beispielsweise helfen, wenn Sie sich in Stresssituationen ganz genau auf eine regelmäßige Atmung konzentrieren. So können beispielsweise auch Herzschmerzen vermieden werden. Versuchen Sie einmal, nur kurz einzuatmen und lange auszuatmen. Dadurch stellt sich eine regelmäßige Atmung ein und der Körper entspannt sich.
Eine relativ einfache Atemübung, um in Stresssituationen etwas zu entspannen, ist sich vor allem auf die Ausatmung zu konzentrieren. Ganz bewusst und langsam durch den Mund ausatmen, der Einatemreflex kommt fast automatisch. ­Das ein bis zweimal ­wiederholen. Um dauerhaft mit stressigen Situationen besser umzugehen, könnte vielleicht auch ein Qi Gong Kurs helfen. Hier wird besonders auf die Atmung geachtet und das Erlangen der inneren Ruhe.