User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann mir jemand sagen, wann die beste Zeit ist, um meine Rosenstöcke zu schneiden? Aißerdem wüßte ich sehr gerne wie tief ich sie kürzen kann, ohne der Rose zu schaden.

Frage Nummer 16341
Antworten (5)
Die beste Zeit war schon: der Spätherbst.
Im Herbst schneidet man die Rosen nur 1/3 zurück, nicht zu viel, die Rosen würden sonst durch den Winterfrost geschädigt.
Man schneidet Rosen im Herbst nur, wenn sie überlange oder verholzte Triebe gebildet haben. Den eigentlichen Schnitt macht man jetzt, im Frühjahr, wenn kein Frost mehr droht. Hier steht's wie es geht! Viel Erfolg und dicke Handschuhe ;-)
Tatsächlich ist jetzt die richtige Zeit für den Hauptschnitt, im Jahr dann immer die abfallenden Blüten abschneiden, im Herbst etwa um 1/3 oder gar nicht kürzen.
Beim Frühjahrsschnitt behertzt ans Werk gehen, eher zu viel als zu wenig. Über jeder belassenen Austriebsstelle (Auge) etwa 2-3cm Platz lassen, der Schnitt trocknet noch ein.
Auf diese Art holt man die Blüte wieder in normale Höhen, es kommen auch mehr Blüten.
Schneiden solltes du, wenn die ersten Knosphen treiben. Und zwar so, dass kein Stumpf übrig bleibt, hart am Ursprung und konsequent. Die Rose an sich, als Stamm, solltest du keinesfalls verletzen. Schaden verursacht sich sehr leicht und ist meistens tötlich.
Die beste Zeit ist das Frühjahr. Wenn Du sie sehr stark zurück schneidest, hast Du im ersten Jahr wenige aber stärker und längere Triebe. Wichtig ist auch, dass alle durch den Winter geschädigten Teile entfernt werden. Den Schnitt ca. 5 mm über der Knospe ansetzen und nicht zu schräg schneiden (kleine Wunde). Nimm die Rosenschere,für saubere Schnitte .