User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kann Tiefenbestrahlung bei Rückenschmerzen helfen? Wie funktioniert das?

Frage Nummer 33309
Antworten (4)
Wärme entspannt die Muskulatur.
Tiefenbestrahlung kann durchaus bei Rückenschmerzen lindernd sein. Oftmals wird vorher eine Fangopackung angewendet, um die Muskulatur für die anschließende Bestrahlung vorzubereiten. Wärme, wie durch die Tiefenbestrahlung, ist oftmals heilend und lindernd zugleich. Mittels hochwertiger Wärmelampen wird die Bestrahlung durchgeführt.
Oftmals wird die Tiefenbestrahlung in Zusammemhang mit Fangoverpackungen verschrieben und angewendet. Durch die Fangopackung wird die Muskulatur schon einmal erwärmt und gelockert, so dass die Tiefenbestrahlung wirkungsvoller in die schmerzhaften Regionen abstrahlen kann. Solch eine Behandlung kann sehr gut Rückenschmerzen lindern.
Die Tiefenbestrahlung, auch Rötgentherapie oder Orthovolttherapie genannt, lindert Schmerzen und entzündliche Prozesse mittels Kurzwellenstrahlung.
Kommen die Rückenschmerzen also von entzündlichen Verkrampfung, wird immer häufiger die Tiefenbestrahlung verordnet.
Die Erfolgsausichten sind gut, Besserungen treten meist nach 10-12 Behandlungen ein. Die Behandlung wird in der Regel von den deutschen gesetzlichen Krankenkassen übernommen.