User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Katzen und Balkonbegrünung - was könnten die Katzen wegfressen? Was garantiert nicht?

Ich habe zwei Wohnungskatzen und plane, meinen Balkon zu begrünen.

Leider musste ich feststellen, dass meine Katzen zunächst immer gern probieren, welche meiner Pflanzen ihnen schmecken - was natürlich nicht gut ist.

Wer weiß, welche Pflanzen nicht von Katzen gefressen werden bzw., welche von ihnen bevorzugt "probiert" werden? Gibt es evtl. auch welche, die ihnen nicht bekommen, aber dennoch gern genommen werden?

Ich hätte so gern einen schönen Balkon....
Frage Nummer 17448
Antworten (3)
Ich kann hier nur für meine Katzen sprechen: die gehen an alles was grün ist ;-)

Niemals Pflanzen aus folgender Kategorie nehmen:

http://www.katzenfreund.com/giftpflanzen.htm

Manche Katzenbesitzer schwören darauf, dass ihre Katzen nicht an die Grünpflanzen gehen, wenn extra für sie Katzengras bereitgestellt wird (nicht das Zyperngras nehmen, sondern richtiges weiches Katzengras!).

Ansonsten gehen noch Hängepflanzen, wo die Mieze nicht dran kommt. Im allgemeinen gilt jedoch: als Katzenbesitzer sollte man sich an Bissspuren in Pflanzen gewöhnen ;-) Oh, und an durchwühlte und evtl. als Klo missbrauchte Erde, sofern nicht mit Kies bedeckt wurde.
Hm, bin keine Expertin. Aber meine Katzen haben immer nur die eher "geschmacksneutralen" grünen Pflanzen angeknabbert. Kräuter und Gewürzpflanzen aber nicht (Lavendel - blüht auch sehr schön - Basilikum etc). An Blumen haben Katzen meist auch kein Interesse, soweit ich weiss. Also am besten bunt und blumig und/oder mit starkem Duft.
Aber es wäre sicherlich nett von Ihnen, wenn Sie Ihren Hausgenossen ein schönes Gras hinstellen würden (ist auch besser für die Tiere, wenn sie das Fell im Magen los werden können.
Die armen Tiere - Katzen (nur) in der Wohnung zu halten, ist eine verdammte Tierquälerei - von Leuten, die nicht tierlieb, sondern egoistisch sind. Hauptsache, sie haben ihr Vergnügen, ob die Tierhaltung artgerecht ist, interessiert sie nicht.