User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Katzenpille? So etwas gibt es? Wie gesund bzw. ungesund ist die für die Tiere?

Frage Nummer 25706
Antworten (4)
1) Tierarzt fragen. Imho sind die Dinger genau so schädlich/unschädlich wie das Zeugs, was Frauen so tagtäglich einnehmen.

ABER: nur verwenden, wenn mit der Katze gezüchtet werden soll (bzw. die Katze dann grad mal Pause hat). Liebhaberkatzen sollten kastriert werden. Züchter, die schlicht den Kontakt mit Katern vermeiden können, sollten eben jenes tun. Und wenn Sie kein Züchter sind, sollten Sie erst gar nicht dran denken, Ihre Katze werfen zu lassen: die Tierheime sind auch so schon überfüllt.
Meiner Meinung nach ist die Pille für Katzen genauso schädlich wie für Frauen. Aber da gehen die Meinungen sehr stark auseinander. Es ist auf jeden Fall ein Eingriff in das Hormonsystem und Studien haben gezeigt, dass eine jahrelange Pilleneinnahme das Krebsrisiko erhöhen kann.
Die Pille für die Katze ist nur zu empfehlen, wenn Du nicht ständig Katzennachwuchs haben möchtest. Im Regelfall sieht es so aus, dass die Katzen einmal Junge bekommen sollten und dann wird die Pille eingesetzt. Nachteil ist, dass die Katze meist fett und träge wird. Diese Erfahrung haben wir zumindest bei einigen Katzen gemacht.
in der regel werden solche verhütungsmittel von den tieren gut vertragen. auch in tierparks werden sie eingesetzt. die alternative wäre kastration oder sterilisation, denn es gibt nun wirklich genug katzen und katzenbabys in den tierheimen, die erst einmal vermittelt sein müssen.