User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Kawenzmann (Monsterwelle)

Kawenzmann (Monsterwelle)

Unterliegen Kawenzmänner nicht angeblicher physikalischer Eigenschaften?
Haben beim Aufbau solcher Kawenzmänner die bisherigen Physikalischen Erkenntnisse Grenzen?
Gegockelt hab ich selbst – ich suche nach dem erweiterten Wissen.
Diese Frage dürfte der WC würdig sein - also von manchen.
Frage Nummer 3000020039
Antworten (5)
Kawenzmänner sind nicht den Monsterwellen vorbehalten. Kawenzmänner gibt es in allen Bereichen. Sagt meine Frau auch immer: Mann, ist das ein Kawenzmann!
Im Ruhrgebiet, auf Ruhrdeutsch kannte ich ihn auf jeden Fall zuerst. Und dort heißt er Kawenzmann. So bezeichne ich etwas reichlich Großes, Klobiges. Das kann ein Mensch sein, ein großer Hund, ein enormes Stück Fleisch, ein großes Schiff oder auch ein Berg, ein großer Stein. So richtig festgelegt ist es nicht. Und ganz genau nimmt man es eigentlich sowieso nicht. Schließlich sind wir im Revier entspannt. Egal wie groß der Kawenzmann auch sein mag. [Zitat Ende]
Eine bis zu 30 m hohe Riesenwelle wird als Kawenzmann bezeichnet. Warum sie nicht physikalischen Gesetzen gehorchen sollte, erschließt sich mir nicht. Es gibt sie, und mit schwarzer Magie hat das nichts zu tun.
Bei "Kawenzmann" habe ich zuerst an Reiner Calmund gedacht...
Wo aber nun dicke Wellen gemeint sind: Die entstehen, wenn schnelle, lange Wellen in gleicher Richtung auf kurze, langsame treffen und sich überlagern, also zu einer richtig großen werden. Sacht Wiki.
Gast
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
netter_fahrer
Bei "Kawenzmann" habe ich zuerst an Reiner Calmund gedacht...
Wo aber nun dicke Wellen gemeint sind: Die entstehen, wenn schnelle, lange Wellen in gleicher Richtung auf kurze, langsame treffen und sich überlagern, also zu einer richtig großen werden. Sacht Wiki.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Wieso ist aber die Masse eines Kawenzmannes bis zum doppelten höher, als die Summe der langen bzw, kurzen Wellen?