User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Keine Frage, sondern ein Vorschlag, eine Bitte

Kassierer/innen in Supermärkten sind z.Zt. unter Anderen die Stützen unserer Gesellschaft. Ohne sie geht gar nichts. Täglich hunderte oder tausende Kundenkontakte, engen Kontakt an der Kasse, Ware und Geld in die Hand nehmen. Es sind verschärfte Bedingungen. Daher mein Aufruf zur Solidarität : " schafft in jedem Supermarkt oder sonstigem Geschäft eures Vertrauens eine Spendenkasse für die dortigen Angestellten.
Viele können sich zurückziehen, sich isolieren, Kassierer im Supermarkt können das nicht.
Bitte sprecht mit dem Filialleiter über Möglichkeiten.
Statt 10 Pakete Klopapier oder Nudel kann man ja auf eins verzichten, und diesen Betrag spenden.
Frage Nummer 3000149596
Antworten (16)
Mir ist nicht klar, ob die Supermarktangestellten gerade Geld brauchen. Mir ist aber klar, sie benötigen dringend mehr Abstand zum Kunden. Bargeldlose Zahlung, Einkauf nur noch alle 3-4 Tage und Mundschutz damit man die Kassiererin nicht mit Viren überflutet wären mal ein Ansatz.
Sehr gut, Musca, deine vorgeschlagene medizinische Vorsorge.
Vielleicht sollte man ebenfalls Spendenkassen für Brustkrebs, Prostatakrebs, Lungenkrebs, Impotenz, Dummheit, Sehschwäche und Husten einrichten.
Na ja, da wir in Deutschland kein so rudimentäres Sozialversicherungssystem wie in den angelsächsischen Ländern haben, ist für medizinische Betreuung kein Spendentopf notwendig. Bei uns sind Angestellte, selbst mit den geringsten Einkommen sehr gut versichert. Sozialhilfeempfänger sowieso. Zuzahlungen, selbst wenn man nur einen Allgemeinmediziner wegen seinem Schnupfen aufsucht, muss man in Deutschland nicht fürchten. Ach ja, das kann man selbst in den Entwicklungsländern Down Under, auf der Insel und über dem großen Teich versichern, musst nur finanziell potent sein, was so manchem in der Wellblechhütte schwerfällt.
rayer,
es ist Musca, der zur medizinischen Vorsorge in Deutschland zur Spende aufruft.
Und du gehst zu einem Allgemeinmediziner, weil er einen Schnupfen hat?
Da schütte ihm man deinen Spendentopf aus, das macht in wieder gesund.
Du bist einfach nur peinlich.
Lese und Verständnisprobleme?
Wo steht denn bei Musca, es geht um die medizinische Vorsorge/Versorgung für die Angestellten im Supermarkt? Bitte die Passage im Beitrag von Musca zu benennen. Oder spielst Du den Interpreter, in Deutsch, jemanden der irgendeinen Unsinn interpretiert. (etwas als etwas verstehen, auffassen; jemandes Verhalten, Äußerungen o. Ä. in bestimmter Weise deuten, auslegen)
Im Englischen natürlich Übersetzer, hab ja von unserem ESEL gelernt.
Sollte ein Übersetzer nicht übersetzen? Interpretation ist da doch etwas dürftig.
@rayer
Was arbeitest du dich an den zwei Schaumschlägern ab. Ein Mensch mit deinem klaren Verstand sollte irgendwann die Sinnlosigkeit erkennen. Der Oupa und der Fiete sind nun mal nicht die hellsten Kerzen auf der Torte. Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob die nicht identisch sind. Die 2 schlagen hier unisono auf und verteidigen mit den dümmsten Argumenten ihre Position. Ich glaube, das sind Sockenpuppen zueinander.
Du hast recht Dingdong, ich hatte ja auch so eine Vermutung als der Fiete hier aufgeschlagen ist. Die haben sich für 2 Wochen ein bisschen bekriegt, seit ein paar Wochen sind sie jedoch eitler Sonnenschein. Beide können keine Belege für ihren Unsinn liefern, mal abgesehen von copy&paste aus dem Duden beim ESEL, beim Fiete kommt nur heiße Luft und Buschtrommeln.
Eitel Sonnenschein sieht wohl nur das dümmliche Rayer-Wesen. Auch sein ständiges "Brüder im Geiste" ist nur seiner kranken Phantasie entsprungen

So einen Menschen wie Pöbel-Rayer möchte im Reallife niemand in seiner Umgebung haben. Daher tobt PR sich hier aus und pöbelt und stänkert hinter mir her. Wenn es ihm den Tag schön macht, soll PR das halt weiter tun.
Ich dachte schon, alleine mit dieser Vermutung zu sein...
rayer,
da du zu ungebildet bist, Muscas Vorschlag zu verstehen, lasse ich es mal dabei.

Aber damit du mit deinen von dir fantasierten englischen Freunden dich auf dem Boden wälzen kannst, hier der Unterschied zwischen Interpreter und Translator:
[Oxford English Dictionary]

»interpreter | inˈtərprədər |
noun
a person who interprets, especially one who translates speech orally.«

»translator | ˈtranzˌlādər, ˈtran(t)sˌlādər |
noun
a person who translates from one language into another, especially as a profession.«

In Deutsch gibt es diesen Unterschied nicht, weil es eine dürftige Sprache ist.
Ich bin translator und habe großen Respekt vor interpreters, denn sie müssen auf der Stelle übersetzen.
Das ist mir nicht gegeben, denn manchmal muss ich nachdenken, was dieses Wort oder diese Phrase auf Deutsch heißt.
Und ich hatte geglaubt, nur mir wäre die schöne Zweisamkeit aufgefallen
Da schau an, die Zweifler werden mehr. Dann ist wohl was dran.
rayer,
was deine Vermutungen wert sind, hast du hier ja oft genug bewiesen:
Nichts.
Oh je, rayer, nun hast du auch noch Unterstützung von HansWurst.
Wie schön für dich. Fühlst du dich wohler als vorher?
Ääähhh, meine Antwort bezog sich auf rayer - damit da keine falsche Idee aufkommt!
Wie auch immer, mein Appell hat zumindest regional funktioniert. Wir haben eine Spendenkasse für den kleinen Supermarkt. Eine kleine Geste, ein Dankeschön. Das Gefühl, nicht selbstverständlich zu sein, sondern ein wichtiges Mitglied dieser Gesellschaft....vielleicht lehrt uns das diese Pandemie.