User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kennt Ihr einen qualitativen Grundwissenstest? Was zählt eigentlich heutzutage zum Grundwissen?

Frage Nummer 20407
Antworten (3)
Die Tests im Internet finde ich nicht sehr überzeugend. Es gibt aber schöne Bücher, die das Grundwissen vermitteln und es auch in Testform abfragen. Das Grundwissen ist das, was man nach der 10. Schulklasse haben sollte. Es bezieht Geographie, Mathe, Sprachen, Politik, Naturwissenschaften und Soziales ein.
für das "Grundwissen" gibt es überall unterschiedliche Definitionen. Auch bei meinem Vorredner: ein Zehntklässler auf einem Gymnasium hat einen anderen Wissensstand als ein Realschüler im zehnten Schuljahr, ein deutscher Schüler einen anderen als einer in Japan.
Vorhin hatte ich irgendwo eine Definition, nachder Grundwissen die Menge an Kenntissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten ist, die Du benötigst, um halbwegs durchs Leben zu kommen. Und auch da braucht ein Europäer beispielsweise an anderes Grundwissen als ein eingeborener Maori, Massai oder Pygmäe.
Abgesehen davon: Wer kann es sich anmaßen, zu sagen "Das müsst ihr wissen - und das nicht!" ? Unsere Bildungspolitiker? Hoffentlich nicht...
Es gibt sehr viele Tests bzgl. des Grundwissens. Fakt ist, dass die meisten in Unterkategorien geordnet sind. D.h. entweder Mathematik bspw. Klasse 1 oder 2 oder 3 etc. oder eben eine Überprüfung zur Geschichte und alle weiteren Fächer ebenso. Zudem stellen einigen Gymnasien etwaige Tests online zur Verfügung.