User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kennt jemand einen DSL Anbieter der auch einen hohen DSL Upstream anbietet? Oder ist das für Online Games irrelevant?

Frage Nummer 40705
Antworten (5)
Die Menge der Daten ist bei den meisten Spielen irrlevant, da nur wenige Informationen zum Server gelangen. Es kommt nicht drauf anviele Daten durch die Leitung zu quetschen, sondern wenige Daten schnell. Dafür ist die "ping" Zeit relevant. Bei der Telekom kann man eine Fastpath Option dazubuchen, ist aber nicht gerade billig.
Mit einigen Providern habe ich hier gute Erfahrungen gemacht. Zum Beispiel bietet T-DSL einen speziellen Upstream-Vertrag an, der vielleicht geeignet sein könnte. Aber auch bei STRATO und bei 1&1 kann man seinen Upstream erhöhen lassen. Oder einfach einmal bei Ihrem bisherigen Internet-Provider anfragen - vielleicht kann er Ihnen ein dazu ein Angebot unterbreiten.
Der Upstream ist natürlich immer geringer als der Downstream. Das ist aber auch für Games wichtig; Games brauchen sicherlich mehr Downstream als Upstream. Ich würde dir zu Alice raten. Hier findest du eine Präsentation: http://www.alice-dsl.de. Du solltest dann einen teureren Tarif wählen.
Wenn du bei der Teleokm einen IP-Anschlusstyp wählst, hast du ordentliche 1024kb für 29,95 minus 10%
"DSL-Anschluss am Anschlusstyp IP: Surfen mit bis zu 16.000 kbit/s Download- und bis 1024 kbit/s Uploadgeschwindigkeit"
Für Spiele brauchst Du eigentlich keinen all zu hohen Upstream, meist wird ja keine Grafik übertragen, sondern nur Positionswechsel von Spielfiguren oder "Einheiten", das bekommt man mit einer kleinen Leitung schon gut bewältigt. Solltest Du trotzt allem einen hohen Upstream brauchen, kann ich Dir das Angebot der Telekom empfehlen. 50.000er Downstream und 10.000er Upstream.