User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kennt jemand kreative Geschenke für Kinder (7 & 8 Jahre, junge/Mädchen)? Ich bin ratlos... oder einfach zu alt :)

Irgendwie komisch, aber ich kann mich nicht mehr richtig in meine Kinder hineinversetzen oder was ich damals toll fand.
Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer und habe meinen Kindern schon oft ferngesteuerte Boote geschenkt. Aber irgendwie auch doof, wenn jedes Jahr immer nur ein Neues Modell unter dem Baum liegt.
Was sind denn wirklich tolle Geschenke für Kinder zwischen 7-10 Jahren?

Danke liebe Eltern! :)
Frage Nummer 37527
Antworten (14)
Ich habe meinem 8-jährigen Sohn gerade eine Kugelbahn geschenkt.http://www.kindskopp.com/fischertechnik-kugelbahn-fuer-papas-und-kinder/ War der absolute Bringer, er spielt stundenlang damit und mir macht es auch Spaß :-)
Bloß nicht diese Kugelbahn. Das Zeug kommt aus China, ist von minderer Qualität und mit giftigen Farben lackiert.
@Wiki: Qualität ist leider auch eine Frage des Preises und mancher kann sich Höchstqualität finanziell nicht leisten. Zumal solche Spiele häufig nur ein paar Wochen aktuell sind, um dann im Keller vor sich hinzustauben. Giftigkeit: bei einem 7 bis 8Jährigen nicht stichhaltig. Die Kinder sollen die Bauklötze nicht essen und lutschen auch nicht daran herum. Die orale Phase ist da bereits abgeschlossen. China als Herstellungsland ist fragwürdig, aber auch die Appleprodukte werden dort millionenfach hergestellt, in die ganze Welt exportiert und kein Mensch nimmt davon Notiz.
Eine Alternative wäre doch das hier. ;-)
Lieber Amos, so früh schon so kämpferisch? Du weißt, dass dieser Kilian nur hier ist, um Produkte zu bewerben. Das hat mit Wissensfragen nichts zu tun.
Deinen Link habe ich gerade erst angeklickt. Jep, hab ich heute morgen beim Zeitung lesen auch gefunden. Ist ja wohl die Höhe. Fehlt noch der Massenmörder und der Vergewaltiger im Sortiment von Playmobil.
Ach was! Doch nicht kämpferisch. Nur schnell gepostet, bevor wieder gelöscht wird. Dienstbeginn der Admins 9:00 Uhr. Oder so ähnlich ....
Ich habe früher Plastiksoldaten gehabt.
Dann bin ich in die Friedensbewegung und habe den Wehrdienst verweigert.
Ich bin kein Söldner, kein bezahlter Schlächter, Auftragskiller oder Mörder geworden!
Meine Eltern haben mich nie mit Waffen spielen lassen. Dann hat man sich eben sowas selbst gebastelt oder später vom Taschengeld gekauft. Ein solches Spielzeug zu produzieren, halte ich aber doch für pädagogisch wenig sinnvoll (wobei nicht jedes Spielzeug pädagogisch wertvoll sein muß), o.k.?
OK!
Amos. Dein Link in richtig schönes Beispiel, wie BILD sich etwas herauspickt, um es sensationell aufzubereiten. In der Playmobilschachtel ist eine funktionierende Bank. Das ist ein Acionspielzeug, dazu gehört die Bankräuberin. Es gibt auch Polizeieinheiten, sogar ein Sondereinsatzkommando. Wieso hat sich niemand über den Wildwest-Planwagen mit Banditen für einen Überfall aufgeregt? Ritter mit Kampfausrüstung gibt es auch. Was macht das für einen Unterschied, ob Kinder Action mit historischen Figuren spielen, oder mit welchen aus der heutigen Zeit? Ich finde, das ist kein Kriegsspielzeug, wie Panzer, Soldaten ect.
Spiele mit direktem kriminellem Hintergrund lehne ich ab (unabhängig von BILD). Dann basteln wir uns demnächst vielleicht ein "Verlies Natascha Kampusch", eine "Geiselnahme Mönchengladbach" oder ähnliches. Halte ich für sehr fragwürdig. Dann doch lieber "Wir bauen uns ein Atomkraftwerk" wie bei Loriots "Weihnachten bei Hoppenstedts". Da ist dann nämlich ein großes Hallo, die Bäume und Kühe fallen um und alle haben viel Spaß. So das war's, 5. Posting, keine Antwortmöglichkeit mehr für mich.
Ich hätte da noch was von Lego