User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kennt sich jemand mit Gummipflegemitteln aus? Bei Frost löst sich oft das Dichtungsgummi an meiner Autotür oder kann man da nix machen?

Frage Nummer 17110
Antworten (4)
Ich pflege meine Autotürdichtungen immer mit einem stinknormalen Silikonspray. Zum einen wird die Dichtung gepflegt, zum anderen hat man bei stärkstem Frost keine Probleme mehr, die Türen zu öffnen. Silikonsprays kosten nur wenige Euro pro Dose und bringen ein top Ergebnis. Ich kann's empfehlen!
Das allerbeste und zudem auch noch billigste Gummipflegemittel ist ganz einfache Vaseline. Schmiere die Dichtungen schon im Herbst damit ein und du wirst sehen, dass du keine Probleme mehr haben wirst. Gleiches gilt auch für Fensterdichtungen im Hausbereich.
Also, als Gummipflegemittel kannst Du Silikon oder Hirschtalg nehmen. Reinige erst den Dichtungsgummi mit Bremsreiniger. Sprüh dann Silikon in ein Tuch und reibe den Gummi damit ein. Das Silikon bildet einen trockenen Schmierfilm, der in die Gummioberfläche einzieht. Hirschtalg lässt sich auch verwenden, ist aber etwas schlechter zu verarbeiten.
Diese Antwort ist ganz einfach Glyzerin bekommt man in jeder Apotheke besser als Talkum verschmiert nichts. Einfach einen Lappen mit Glyzerin tränken alle Gummidichtungen an den Türen damit einreiben schon gefriert nix mehr. Billiger und wirkungsvoller als diverse teure Mittel im Autozubehör.