User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Kindsmutter verlangt Spritkosten und Ausbildungskleidung

Kurz erklärt mein Mann zahlt Unterhalt für sein Sohn aus vorheriger Ehe.
Der Sohn hat eine Ausbildung angefangen ohne das mein Mann davon erfuhr ( beide Sorgeberechtigt) jetzt verlangt die Kindsmutter das mein Mann die Fahrkosten zahlen soll da kein öffentliches Verkehrsmittel bis zu seiner Ausbildungsstelle fährt die rechtzeitig ankommen würde ( 20km entfernt) jetzt fährt die Kindsmutter jeden Tag 2 x um ihn hin und abzuholen. Muss mein Mann das jetzt wirklich zahlen ?Das wären ja bald 600€ reine Spritkosten extra zum Unterhalt.
Die Arbeitskleidung soll mein Mann auch zahlen ,
dachte in einer Ausbildung kriegt man die Kleidung gestellt ?
Könntet ihr mir bitte helfen?
Ich bräuchte Adressen was ich ausdrucken kann um Anwaltlich dagegen vorzugehen.
Vielen lieben Dank im voraus.
Frage Nummer 3000109525
Antworten (4)
Bitte erkläre mir Deine Rechnung, wie Du auf 600 € Spritkosten kommst. -> 20 km x 2 Touren x 21 Tage = 840 km. Verbrauch ca 8 ltr/100 km -> ca. 67 ltr Benzin x 1,50 € = 100 €. Was für ein Auto fahrt Ihr denn?
Es wäre mal zu klären, was die Ausbildung an Vergütung bringt. Könnte durchaus sein, dass der Kindesvater sogar den Unterhalt kürzen könnte.
1. Rayer hat schon wieder Recht. Die Ausbildungsvergütung wird auf den Unterhalt angerechnet.
2. Es ist peinlich den Jungen zu fahren. Damit macht ihr ihn zur Lachnummer im Betrieb. Er soll sich einen Motorroller oder ein E-Bike kaufen. Damit ist er selbstständig. Ihr könnt ja bei der Finanzierung helfen, falls es erforderlich sein sollte.
3. Die Arbeitskleidung kann er sich ebenfalls von seiner Ausbildungsvergütung kaufen.
Es macht schon was her, wenn man im Cayenne zur Ausbildung (und zur Berufsschule?) gefahren wird...
Das sollte einen ein paar Hunnies wert sein im Monat!