User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Können Lebensmitteldosen nach Überlagerung Schadstoffe an das jeweilige Lebensmittel abgeben?

Frage Nummer 32775
Antworten (6)
Nein. Wenn Dosen Stoffe abgeben, dann tun sie das (mehr oder weniger) kontinuierlich und nicht ab einem bestimmten Stichtag.
Ja.
Hierbei kommt es ganz auf das jeweilige Lebensmittel an. Die Konserven sind in der Regal ziemlich unbedenklich. Milchpulver können Sie beispielsweise über mehrere Jahrzente gelagert und dennoch wieder verwendet werden. Anders sieht dieses beispielsweise bei Birnen aus. Diese könnten sogar für den Menschen lebensgefährliche Gifte entwickeln. Lassen Sie davon unbedingt die Finger.
Vor allem Konservendosen können extrem giftige Schadstoffe durch Überlagerung entwickeln. Diese Gase können sogar so giftig werden, dass sie einen Menschen töten könnten. Das ist allerdings nur sehr selten der Fall und kommt bei extremster Überlagerung vor. Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die allerdings erheblich länger haltbar sind als das Mindesthaltbarkeitsdatum angibt.
Das Blech der Dose zersetzt sich zu Gasen? Ich tät meinen Chemielehrer verklagen...
Nein können sie nicht es kam schon vor das dosen die 40 jahre abgelaufen sind noch essbar waren im gegensatz zu einerplastik verpakung diese gibt nach geringer zeit viele schadstoffe ab die,die speise ungeniesbar machen und auch gefährlich für den körper ,trotzdem sollte man diese risiko nicht eingehen da keiner für haften wird