User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
http://de.wikipedia.org/wiki/Milben#Milben_als_Krankheits.C3.BCbertr.C3.A4ger
Mal abgesehen von der Hausstaubmilbe, welche allergische Reaktionen bis hin zu Asthma hervorrufen kann, gibt es u.a. noch die Grasmilbe, diese kann Hautentzündungen hervorrufen. Ich habe auch schon von fieberübertragenden Milben gehört, ob diese in den hiesigen Regionen auftreten, weiß ich nicht. Die Zecke gehört übrigens auch zu den Unterarten der Milben, diese kann Borelliose und Hirnhautentzündung übertragen.
Erstmal lösen sie bei Menschen verschiedene Allergien aus. Unbehandelt kann sich das zu Asthma entwicklen. Bestimmte Arten sind verantwortlich für die Krätze. Dabei handelt es sich um ein Hauterkrankung. Die Federmilben können sich in die Lunge einnisten und dort schwere Schäden verursachen.
Milben selber übertragen keine Krankheiten, aber der Milbenkot ist für einige Menschen ein großes Problem, denn er löst starke Allergien aus. Die Lösung ist, das Bett stets gut zu lüften und die Matratze, das Kissen und die Decke alle paar Jahre zu wechseln.
Das können sie, sie "beißen" den Menschen schließlich, übertragen damit direkt in die Blutbahn. Im Übrigen kann so ziemlich jedes Insekt Krankheiten übertragen, sei es über die Haut, oder - eher atypisch - durch schlichtes Einatmen, wie es im Bett geschehen könnte.