User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Können süße Mandeln eigentlich auch Blausäure enthalten?

Frage Nummer 40130
Antworten (7)
Ja.
Du wirst allerdings nicht soviel Mandeln essen können, als dass das schädlich für dich wäre.
Die können sogar Salzsäure enthalten. Hochkonzentriert.
Aber wenn wenn es Salzmandeln sind.
Ja, süße Mandeln enthalten Blausäure. Jedoch nur eine wirklich sehr geringe Menge und sind somit ungefährlich, auch wenn man eine große Menge von süßen Mandeln verspeisen sollte. Hingegen enthalten bittere Mandeln sehr hohe Konzentration von Blausäure. Diese sollte auch nicht an Papageien verfüttert werden. Blausäure ist aber auch in anderen Früchten bzw. Kernen enthalten. Zum Beispiel in den Aprikosenkernen.
Aufgrund der langen Zucht von Süßmandelbäumen sind die süßen Mandeln - anders als die für den Menschen unverträgliche Bittermandel - frei von Blausäure. Einzelne bittere Mandeln fallen allerdings auch bei der Ernte der süßen Mandeln an und sind aber dennoch beim Verzehr immer noch unbedenklich, weil die gerade noch zu erkennende Menge Blausäure zu gering für eine Vergiftung ist.
In "Süssen Mandeln" ist definitiv keine Spur von Blausäure enthalten. Man kann sie absolut bedenkenlos verzehren. Allerdings besitzen 100 g süsse Mandeln immerhin einen Gehalt von ca. 600 Kalorien, was die Unbedenklichkeit schon wieder ein wenig mehr einschränkt. Wenn man zum Beispiel seinem Kleinnager oder Ziervogel (Haustier) eine Mandel zum Knabbern geben möchte, kann man das wirklich ohne Bedenken machen.