User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kommt eine Zahnfleischentzündung bei Katzen häufig vor? Was kann man dagegen tun?

Frage Nummer 31514
Antworten (5)
Antibiotikaspritze beim Tierarzt
Ja, aber Antibiotika sind quatsch. Die beseitigen nur die Symptome. Trockenfutter, es reinigt ein wenig die Zähne. Oder versuchen die Zähne Deiner Katze zu putzen :-)
Katzen können, wie andere Säugetiere auch, an Zahnfleischentzündungen leiden. Es ist allerdings nicht so, dass das häufig vorkommt. Tiere, die regelmäßig davon betroffen sind, sollten ein spezielles, Zahn- und Zahnfleischschonendes Futter bekommen. Zudem ist die Fütterung von säurehaltigen Futtermitteln zu vermeiden. Dazu zählt auch Obst, das aufgrund der Obstsäure auch bei Menschen Zahnfleischentzündungen hervorrufen kann. Im Falle einer Zahnfleischentzündung hilft Kamilletee oder eine Kamilleeinreibung.
Zahnfleischentzündungen kommen am häufigsten bei Katzen vor, die wenig jagen und viel Dosenfutter zu sich nehmen. Durch die "einfache" Aufnahme des Fertigfutters schlingen die Katzen, wodurch sich viele Reste und Inhaltsstoffe an den Zähnen und Zahntaschen festsetzen und dort schmerzhafte Entzündungen hervorrufen. Um Zahnfleischentzündungen und Zahnstein bei Katzen vorzubeugen gibt es spezielle Zahnbürsten und Zahnpasten für Tiere. Ein Tierarzt kann darüber genauere Auskünfte erteilen.
Eine (chronische) Zahnfleischentzündung bei Katzen wird von den Besitzern oft unterschätzt, kann allersings SEHR gefährlich für den geliebten Vierbeiner werden. Die Folgen reichen von Schmerzen bis Zahnausfall und Probleme für das komplette Immunsystem. Hilfe schafft eine Gebisssanierung, auch Zähne putzen und generell Mundhygiene sind hier äußerst wichtig. Das klingt vielleicht im ersten Moment komisch, ist aber sehr wichtig!