User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Kommt es öfters vor, daß Frauen ohne erkennbaren Grund die Lust am Sex verlieren?

Nachdem die Beziehung sich verfestigt hat, Beide zusammen wohnen, verliert sie mehr und mehr die Lust. Sie weiß auch nicht, was der Partner anders machen könnte. Zu einer Paarberatung will sie nicht, "wegen der fremden Leute und dem intimen Thema". Sie vermißt auch nichts.

Letztes mal war vor über 4 Monaten.

Beim Partner hat sich nichts verändert, er verhält sich auch nicht anders als in den 1,5 Jahren vorher.

Kommt das öfters vor?

Geht das vorbei?
Frage Nummer 26284
Antworten (9)
Was wollen Sie denn jetzt hören?Lebensbeichten der Forums- Mitglieder auf die Frage:"kommt das öfters vor",oder Erfahrungswerte ,wie lange dieses Verhalten andauern könnte?Ich meine ,mit beiden Fragen sind Sie hier am falschen Ort,denn Sie sollten eine Partnerberatung aufsuchen,keine sogenannte "Wissenscommunity"!
Wahrscheinl9ich öfter als Männer wissen. Kann viele Ursachen haben (körperliche, wie Schmerzen, Desinteresse nach Geburt, erkaltete Bindung, neuer Kerl). Siehe Antwort 1.
seit beide zusammen wohnen? Seit sie den Mann auch mal ungewaschen sieht und ungepflegt und er nicht mehr wie früher noch aktiv um sie werben muss?
Ich glaube nicht, dass sie nicht weiß, was der Partner anders machen könnte. Meistens ist die sexuelle Unlust nur ein Zeichen dafür, dass etwas anderes nicht stimmt. Und sie WEISS in aller Regel, was es ist. Sie ist nur in den meisten Fällen zu höflich, ihm ein "Du solltest Dich nicht mehr so gehen lassen" oder "Du könntest auch mal im Haushalt mithelfen" oder was auch immer zu sagen, auch wenn er nachfragt, denn sie möchte ihm nicht wehtun. Stattdessen leidet sie still und leise und zieht sich immer mehr in sich zurück. Und tut ihm (und sich selber) dadurch letzten Endes doch noch viel mehr weh...
Ja, das kommt oft vor. Überlege halt, welche Konsequenzen du ziehen willst.
Na klar geht das vorbei. Bei ihm, bei der nächsten Partnerin!
Manchmal haben Frauen eine so starke Sehnsucht nach Liebe und enger Beziehung, dass ihnen das (unbewusst) Angst macht.
Die Gründe können vielfältiger Natur sein, zu viel Liebe in der Kindheit, zu wenig Liebe. Viele Menschen mit wenig Selbstbewusstsein finden oft Partner attraktiv, um die sie kämpfen müssen. Denn sie glauben nicht, dass sie es wert sind, dass jemand sie einfach so liebt. Der kann ja dann auch nicht viel wert sein.
Es wäre schon wichtig, dass ihre Freundin über ihren Schatten springt und sich Hilfe sucht.
Was Sie tun können ist, etwas Distanz zwischen ihr und sich zu schaffen, unternehmen Sie auch mal alleine was, geben sie ihr das Gefühl, dass sie Raum hat. Machen Sie sich ruhig auch mal rar.
Nähe und Distanz sind in einer Beziehung immer ein Thema. Mal möchte der eine mehr Nähe und der andere mehr Distanz, dann ist es wieder umgekehrt.
Wichtig ist dabei auch, dass beide auch immer Wert auf Autonomie legen,. Das geht auch, wenn man zusammenlebt.
Such dir jemand anders zum poppen. Wer nicht will, der hat schon.
Ohne erkennbarem Grund ??
Du bist ein Tagträumer !
entweder es ist etwas Gesundheitliches oder etwas Psychisches. Gesundheitlich gibt es viele Ursachen: Hormonveränderungen, Schilddrüse, Säuren-Basen-Haushalt, Vitamin D-Mangel, Depression,...

Seelisch könnte es sein, dass sie dir einiges nachträgt zB, das für dich längst vorbei und gegessen ist, du dich dafür aber nie entschuldigt hast,...

Ahja, und dann gibt es da noch die Nebenwirkungen bestimmter Medikament die Unlust erzeugen können.

Manchmal stört eine Frau auch irgendetwas am Mann, zB Mundgeruch, sie traut sich das aber nicht zu sagen, und so meidet sie ihn eben. Hauptsache er kann nicht verletzt werden, ...


Vielleicht gibt es noch andere Sachen, aber die sind mir jetzt mal eingefallen.