User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Komposthaufen im Garten

Ist ein Komposthaufen im Garten noch nützlich? Wenn ja, wie lege ich den am besten an, damit ich kein Ungeziefer anlocke.
Frage Nummer 3000111703
Antworten (8)
Wenn du keine Ahnung hast, wofür ein Komposthaufen gut sein soll im Garten, dann würde ich auch keinen "anlegen".

Und was genau bitte ist mit Ungeziefer gemeint? (Ich meine abgesehen von der australischen Filzlaus?)
Der Stefan Schwab will doch nicht wissen, was wir von der australischen Filzlaus halten sondern gleich seinen Werbelink platzieren!
@dschinn... wofür der gut ist habe ich ja nicht gefragt, sondern ob noch nützlich. Ungeziefer? Zum Beispiel Ratten.
@wokk... das hatte ich nicht vor.
Nützlich ist der Kompost vor allem für die Entsorgung von Grünabfällen. Nützlich ist er, wenn du Verwendung für erstklassigen Humus hast. Dann darfst du aber kein Unkraut in den Kompost tun. (Samen und Wurzeln)
Ratten gehen nur an den Kompost, wenn sie dort gegarte Küchenabfälle finden. Und natürlich gehören Fleischabfälle niemals auf den Kompost. Wie du den anlegst kannst du leicht googeln.
Solange Australien erwähnt wird – alles gut.
Was ist eigentlich sinngemäß der Unterschied zwischen nützlich und wofür etwas gut ist?
Also ein normaler Komposthaufen im Garten wird natürlich nie keimfrei und steril sein. Dass es wegen Komposthaufen Probleme mit Ungeziefer gegeben hätte, habe ich allerdings auch noch nie gehört. Ich glaube nicht, dass man sich da Sorgen machen muss.

Ich habe irgendwo aber schon mal gesehen, dass es auch Kompostlösungen für Balkone zu geben scheint. Details habe ich keine mehr im Kopf, aber vielleicht würde dir ja sowas zusagen? Google hilft sicher weiter!