User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Krankenkasse und Wohngeld während Praktikum

Ich habe folgendes Problem: Nächsten Februar mache ich meinen Uniabschluss und ab März werde ich ein dreimonatiges Praktikum absolvieren, bei dem ich 300€ im Monat verdiene. Davon kann man natürlich nicht leben. Gibt es die Möglichkeit, Wohngeld oder sonstige Unterstützung zu beantragen? Und wie ist das mit der Krankenkasse? (Ich bin 27, Familienversicherung fällt also weg.)
Frage Nummer 27749
Antworten (4)
Da heißt es den Gürtel enger schnallen, hoffe das Du noch Bafög bekommst? Fast alle Krankenversicherungen bietet einen Versicherungstarif für Studenten an. Kostet ca. 85,00 Euro incl. Pflegekasse. Also nicht mehr Pizza und Hamburger kaufen sondern selber kochen. Da gibt es auch ein Kochbuch für Harz IV Empfänger.
Da lernt man komplette Gerichte für 1,50 Euro zu kochen. Vielleicht gibt es ja auch noch Wohngeld von der zuständigen Kommune?
viel Spass
Zur Krankenkasse kann ich folgendes sagen. Die Frage ist, ob sie ihr Studium abgeschlossen haben im Februar oder sich während des Praktikums noch als Student versichern können. Ich schätze mal der Tarif dürfte da so um FAktor 2 abweichen, deshalb versuchen den Studentenstatus beizubehalten. Wenn natürlich Studiengeb. von 500Eur im Semester anfallen, ist dies ein Rechenexempel. Wer kein Student mehr ist, kann ggf. sogar Hartz4 beantragen, über 25 ist es gestattet nicht mehr bei den Eltern zu wohnen, vorher gibts Ärger. Dann wird auch die Miete bezahlt. Hier würde ich mich mal beim Arbeitsamt schlaumachen.
Staat, lieber Staat! Hilf mir aus meiner Misere!
@ Person, deren Name ich nicht schreibe:
Naja, Miesere würde ich das nicht nennen, immerhin hat diese Person es zu was gebracht.

Und Hartz4 Kochbuch... seeehr guter Tipp, weil man dann nach Abzug der Miete in einer 5qm Wohnung noch 3 mal im Monat essen kann!

Ich weiß nicht, ob es eine Möglichkeit der Unterstützung gibt, aber da man später noch mehr als genug Steuern zahlt, würde ich sie auch ausnutzen.