User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Kriegt Ihr von Ballerinas mit Absatz auch immer Schmerzen in der Fersengegend. Was kann ich dagegen tun? Helfen vielleicht Einlagen?

Frage Nummer 18428
Antworten (4)
Schuhe mit Absatz sind auf Dauer eben nicht gesund. ich hab selbst lange gebraucht, bis ich das verinnerlicht habe. Wenn man nicht dauerhaft mit Schmerzen leben möchte, ist es generell einfach das beste, so oft wie möglich Schuhe mit Absatz gegen flache Schuhe einzutauschen.
Ballerinas sind eigentlich, laut AUssage des Orthopäden, generell nicht so gut für die Füße. Die haben da meist keinen sicheren Halt. Ds Problem mit den Fersen, wenn die Schuhe einen kleinen Absatz haben, ist mir bekannt. Ich würde Dir empfehelen, auf eine andere Sorte umzusteigen. Einlegesohlen helfen da meist nicht. Mir blieb auch nichts anderes übrig.
Schmerzen in der Fersengegend *können* ein Symptom für einen "Fersensporn" sein.
Dieser entsteht wenn die Sehnen im Bereich der Fußsohle regelmäßig fehlbelastet werden. Der Körper reagiert auf diese Reizung mit Kalkablagerungen am Knochen, die sich bis zu einem Sporn ausbilden können und beim Auftreten dann Schmerzen verursachen.
Wenn man nicht reagiert, kann dies zu einer chronischen Entzündung und dauerhaften Schmerzen (beim Auftreten) führen, was zu noch mehr Ablagerungen am Knochen führt.
Schlecht: zu enge Schuhe, eine belastende Fußstellung im Sitzen durch falsche Sitzhöhe, Übergewicht, viel Stehen
Gut: nicht zu enges aber festes Schuhwerk, orthopädische Einlagesohlen mit Aussparung an der Fersengegend
Ballerinas sind Schuhe OHNE Absatz. Ballerinas MIT Absatz gibt es nicht. Oder sie heißen anders. Übrigens Uraltfrage, die ich da beantworte. Verschwendete Zeit.