User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

kündigung wegen Rauchen auf Öffentlichen zufahrtssraßen?

Mein Chef hat ab dem 1.9.2013 ein Rauch verbot eingeführt in dem auch drin steht das wir auf allen Öffentlichen zufahrtsstraßen nicht Rauchen dürfen wenn nicht wirt es disziplinarische Konsequenzen geben.Kann er das überhaupt machen?Wir sind ein ganz normal Metallbetieb wo es keine hochentzündliche stoffe gibt.
Frage Nummer 72702
Antworten (7)
Siehst doch, dass er das kann. Die Frage ist: Ist es zulässig? Ich glaube nicht, dass ich, wenn ich Raucher wäre, mir von jemandem verbieten lassen würde, auf einer öffentlichen Straße meiner Sucht nachzugehen.
Da kann er sich schon mal auf ein paar verlorene Prozesse vor dem Arbeitsgericht einstellen.
Der Chef kann nur das Rauchen auf dem Betriebsgelände verbieten und ahnden. Er kann auch verbieten, daß ihr während der Arbeitszeit auf die öffentliche Straße geht und da eine Rauchpause macht. In den regulären Pausen, könnt ihr das machen. Auf dem Weg zur Arbeit und nach der Arbeit, kann er keinen Einfluß darauf nehmen, ob ihr da auf der öffentlichen Straße raucht.
01.08.2013, 11:11 Uhr
wiki01
Elfi, der Chef kann alles verbieten. Nur dürfen darf er nicht.

Antwort. Ja freilich "kann" er alles was er sich einbildet.
Mein "kann" bedeutete, ob es durchsetzbar und legitim ist.
du alter Erbsenzähler ...gg
Aber überleg dir, ob da nicht das "Vertrauensverhältnis" gestört wird, wurde mir auf eine ähnlich Frage geantwortet!
So geht das aber nicht. Das ist dann eine Sache für den Betriebsrat, den Chef in die Schranken zu weisen. Wenn kein Betriebsrat vorhanden ist, muß man es selbst tun. Der Chef kann nicht alles , was ihm nicht paßt zu einer Vertrauensfrage erklären. So nach dem Motto, ich diktiere weit über meine Befugnis hinaus und wenn ihr nicht kuscht, ist das Vertrauenverhältnis gestört. Da heißt es, wehret den Anfängen, sonst kommt bald die nächste Willkür.
Wenn es eine öffentliche Zufahrtsstraße ist, hat der Chef da nichts zu verbieten. Er darf dort auch keine Schilder irgendeiner Art aufstellen, selbst wenn er das gerne möchte. Und er darf die Überflugrechte nicht einschränken, auch wenn er sich dazu berufen fühlt.
Die Überflugrechte könnte er nicht mal über seinem eigenen Grundstück einschränken, weil ihm der Luftraum nicht gehört.